Sie sind hier: Home > Regional >

Hannover erlebt 0:4-Pleite bei Darmstadt 98

Darmstadt  

Hannover erlebt 0:4-Pleite bei Darmstadt 98

28.08.2021, 15:43 Uhr | dpa

Hannover erlebt 0:4-Pleite bei Darmstadt 98. Darmstadt 98 - Hannover 96

Darmstadt feiert Fabian Schnellhardt (2.vr) nach dem 3:0 mit seinen Mannschaftskollegen. Foto: Thomas Frey/dpa (Quelle: dpa)

Hannover 96 steckt weiter im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga fest. Die Niedersachsen mussten am Samstag beim SV Darmstadt 98 vor 6050 Zuschauern im Stadion am Böllenfalltor eine deutliche 0:4 (0:2)-Niederlage einstecken. Luca Pfeiffer (21.), Philip Tietz (45+1.) und Fabian Schnellhardt (70.) sowie der Hannoveraner Luka Krajnc (87.) mit einem Eigentor sorgten für die Treffer.

Nach einem stürmischen Darmstädter Beginn verflachte die Partie schnell. Mitte der ersten Halbzeit bestraften die Südhessen aber die Passivität der Gäste, als Pfeiffer aus dem Gewühl heraus den Ball aus wenigen Metern über die Linie drückte. Die Gastgeber blieben überlegen, hatten jedoch Glück, dass Linton Maina (41.) mit der ersten Chance der "Roten" nach einem Fehlpass von Tietz aus 18 Metern nur vorbeischoss. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte baute Tietz nach sehenswerter Vorarbeit von Pfeiffer mit einem platzierten Schuss in den rechten Winkel die Führung der Hausherren aus.

Nach dem Wechsel wurden die Niedersachsen etwas aktiver und gestalteten die Partie offener. Der eingewechselte Florent Muslija (66.) verpasste es aber, mit einem verschossenen Handelfmeter nach Videobeweis für die Gäste zu verkürzen. Auf der Gegenseite traf Schnellhardt wenige Minuten später von der Strafraumgrenze zur endgültigen Entscheidung, ehe Krajnc noch ein Eigentor passierte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: