Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr als 100 Discogänger in Schwerin in Quarantäne geschickt

Schwerin  

Mehr als 100 Discogänger in Schwerin in Quarantäne geschickt

08.09.2021, 14:20 Uhr | dpa

Mehr als 100 Discogänger in Schwerin in Quarantäne geschickt. FFP2-Maske

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Erneut sind in Mecklenburg-Vorpommern zahlreiche Besucher einer Diskothek in Corona-Quarantäne geschickt worden. Das Schweriner Gesundheitsamt ermittelte 270 Gäste des "Zenit", die in der Nacht von Samstag zu Sonntag zur gleichen Zeit wie ein mit Corona infizierter Besucher in dem Club waren.

Etwa jeder Zweite von ihnen sei vollständig geimpft oder genesen und müsse nicht in Quarantäne, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Für die anderen mehr als 100 Discogänger wurde hingegen Quarantäne bis zum 18. September angeordnet. Alle sollen sich einem PCR-Test unterziehen. Bei dem Gast, der am Dienstag positiv getestet wurde, handelt es sich den Angaben zufolge um eine vollständig geimpfte Person.

Über die Luca-App konnte dem Amt zufolge der genaue Zeitpunkt ermittelt werden, zu dem sich der später positiv getestete Partygast im Club eingecheckt hatte. Die Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes ging deshalb an alle ungeimpften Besucher, die sich am vergangenen Sonnabend ab 22.42 Uhr bis zur Schließung im "Zenit" aufgehalten haben. Wer den Anordnungen nicht nachkommt, dem droht ein Zwangsgeld von 500 bis 2000 Euro.

Es ist nicht der erste "Disco-Fall" in der Corona-Pandemie in Mecklenburg-Vorpommern. In Greifswald waren im August nach einer privaten Party in einem Club mit rund 100 Teilnehmern 16 Personen positiv getestet worden. Zuvor waren im Zusammenhang mit zwei Diskotheken in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Rostock mehrere Corona-Fälle festgestellt worden. Dabei hatte es teilweise Schwierigkeiten bei der Nachverfolgung der Kontakte gegeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: