Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess: Sohn soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Koblenz  

Prozess: Sohn soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

28.09.2021, 02:44 Uhr | dpa

Prozess: Sohn soll Mutter mit Hammer erschlagen haben. Justitia

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Seit Dienstag steht ein Mann vor dem Landgericht in Koblenz, weil er seine Mutter mit einem Hammer erschlagen haben soll. Wie eine Sprecherin sagte, hat sich der 63-Jährige zunächst noch nicht zu den Vorwürfen geäußert, auch sein Rechtsbeistand habe keine Erklärung abgegeben.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll der geständige Mann im April 2021 im Zustand der Schuldunfähigkeit seine damals 81 Jahre Mutter getötet haben, die zu diesem Zeitpunkt mit ihm in einem Haushalt in Altenkirchen lebte. Zuvor hatte es laut Staatsanwaltschaft "Spannungen und Belastungen im privaten Bereich" gegeben.

In dem Sicherungsverfahren wird geprüft, ob der Mann dauerhaft in einer speziellen psychiatrischen Einrichtung untergebracht werden soll (2070 Js 19308/21). Der Prozess wird am Dienstag, 5. Oktober, fortgesetzt, wie die Sprecherin mitteilte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: