Sie sind hier: Home > Regional >

Bluttat: Verdächtiger soll psychiatrisch untersucht werden

Hamm  

Bluttat: Verdächtiger soll psychiatrisch untersucht werden

01.10.2021, 14:56 Uhr | dpa

Bluttat: Verdächtiger soll psychiatrisch untersucht werden. Bluttat in Hamm

Einsatzkräfte der Mordkommission gehen nach einem Leichenfund den Ermittlungen nach. Foto: Markus Gayk/TNN/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem gewaltsamen Tod einer 25-Jährigen in Hamm vor knapp zwei Wochen soll der dringend tatverdächtige 27-Jährige psychiatrisch untersucht werden. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dortmund am Freitag auf Anfrage. Der 27-Jährige sitzt seit gut einer Woche unter Mordverdacht in Untersuchungshaft. Die 25-Jährige hatte in der Nacht auf vorvergangenen Sonntag (19.9.) in einer Bar in der Innenstadt gefeiert. Am Sonntagmorgen hatte ein Passant ihre teilweise entkleidete Leiche in einer Grünanlage einige hundert Meter entfernt gefunden.

Nach früheren Angaben der Ermittler konnte auf dem Handy des Mannes ein Bild des Leichnams der Frau wiederhergestellt werden. Außerdem sollen unter den Fingernägeln der Frau Spuren des 27-Jährigen nachgewiesen worden sein. Für Samstagabend ist in Hamm eine Mahnwache geplant.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: