Sie sind hier: Home > Regional >

Emder Filmfest beginnt mit Komödie "Alles in bester Ordnung"

Emden  

Emder Filmfest beginnt mit Komödie "Alles in bester Ordnung"

06.10.2021, 03:22 Uhr | dpa

Mit der deutschen Komödie "Alles in bester Ordnung" ist das 31. Internationale Filmfest Emden-Norderney nach mehr als zwei Jahren Corona-Pause gestartet. Regisseurin Natja Brunckhorst, bekannt durch ihre Rolle als Christiane F. in "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo", präsentierte ihr Regiedebüt vor mehreren hundert Zuschauerinnen und Zuschauern am Mittwochabend in einem Emder Kino. Die Eröffnung und der Film wurden dabei in mehrere Säle übertragen. Bei dem Festival gilt die 2G-Regel. Eintritt bekommen also nur geimpfte und genesene Menschen.

Eine Woche lang sind bei dem Filmfest 64 deutsche und internationale Komödien, Dramen, Dokumentationen, Kurz- und Animationsfilme zu sehen. Ein Teil der mehr als 140 Vorstellungen werden auch auf der Insel Norderney im Kurtheater und im Conversationshaus gezeigt. 17 Filme sind als Deutschlandpremiere oder Uraufführung angekündigt. Im Mittelpunkt des Programms stehen traditionell Filme aus Nordwesteuropa. Insgesamt wird in diesem Jahr ein Preisgeld von 55 500 Euro in neun Kategorien ausgelobt. Die Preisverleihung ist am kommenden Sonntag in der Emder Johannes a Lasco Bibliothek.

Zu den Höhepunkten des Filmfestes zählen laut den Festivalorganisatoren unter anderem der französische Historienfilm "À la Carte! - Freiheit geht durch den Magen" über die Gründung des ersten Restaurants in Frankreich sowie das bereits bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigte Drama "Wo in Paris die Sonne aufgeht" von Regisseur Jacques Audiard.

Das in Ostfriesland beliebte Filmfest musste wegen der Pandemie im vergangenen Jahr ausfallen - dieses Jahr wurde es zudem um mehrere Monate verschoben. Die vergangenen zwei Jahre seien nicht einfach gewesen, sagte Filmfest-Geschäftsführerin Nora Dreyer bei der Eröffnung. Das Programm biete dieses Jahr jedoch Filme, mit denen das Publikum den Alltag eine Zeit lang vergessen könne. "Nach so langer Festivalpause wollen wir Sie glücklich machen", sagte Dreyer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: