Sie sind hier: Home > Regional >

Erneut Bauteile von Photovoltaikanlage gestohlen

Pasewalk  

Erneut Bauteile von Photovoltaikanlage gestohlen

07.10.2021, 14:53 Uhr | dpa

Erneut Bauteile von Photovoltaikanlage gestohlen. Schriftzug "Polizei"

Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Unbekannte haben in Mecklenburg-Vorpommern erneut eine größere Solaranlage geplündert. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, ereignete sich der Diebstahl diesmal auf dem Gelände einer Stallanlage östlich der Bundesstraße 109 in Pasewalk (Vorpommern-Greifswald). Nach bisherigen Ermittlungen wurde eine Reihe von Wechselrichtern demontiert und weggeschafft. Der Schaden wurde am Sonntag bemerkt und auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

In Vorpommern wurden in der Vergangenheit mehrfach Solaranlagen geplündert, zuletzt in Jarmen und Boock, wo Diebe Schäden von mehr als 250.000 Euro anrichteten. In Crivitz bei Schwerin verursachten Diebe im September rund 100.000 Euro Schaden in einem Solarpark. Wechselrichter sind dabei besonders betroffen, sie gelten als Herzstücke jeder Solarstromanlage und wandeln den Gleichstrom der Module in netzüblichen Wechselstrom um, der in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann.

Im Jahr 2020 hatte das Landeskriminalamt etwa 20 solcher Diebstähle im Nordosten registriert, die Schadenshöhe lag bei rund 660.000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: