Sie sind hier: Home > Regional >

Sturm sorgt für Unfälle, Stromausfälle und Sperrungen

Trier  

Sturm sorgt für Unfälle, Stromausfälle und Sperrungen

21.10.2021, 07:44 Uhr | dpa

Sturm sorgt für Unfälle, Stromausfälle und Sperrungen. Sturmtief Rheinland-Pfalz

Ein Feuerwehrmann zersägt einen umgestürzten Baum auf einer Straße. Foto: Harald Tittel/dpa (Quelle: dpa)

Ein Sturmtief hat in weiten Teilen von Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Donnerstag für Unfälle, gesperrte Bahnstrecken und Stromausfälle gesorgt. "Die Telefone standen bei den Polizeidienststellen in der Westpfalz nicht still", teilte etwa das Polizeipräsidium in Kaiserslautern mit. Quasi im Minutentakt seien Meldungen etwa zu Unfällen eingegangen, die Streifen seien ebenso wie Feuerwehren und Straßenmeistereien pausenlos unterwegs gewesen.

Nach den ersten Erkenntnissen wurden bei sturmbedingten Unfällen in den beiden Bundesländern mehrere Menschen leicht verletzt. In mehreren Orten in der Pfalz sowie in Koblenz fiel der Strom aus, wie die Pfalzwerke sowie die Feuerwehr berichteten. Auf die Autobahn 643 bei Mainz sei ein Baum gestürzt, der von der Feuerwehr jedoch rasch beseitigt worden sei, teilte die Stadt mit. Bei Kastellaun riss der Sturm ein Rotorblatt eines Windrades ab, die Polizei Mayen berichtete von einem "Trümmerfeld im Umkreis von etwa 150 Metern".

Bereits in der Nacht war ein Güterzug in Bad Godesberg mit einem Ast kollidiert, der Fernverkehr Köln-Koblenz war daher am Morgen beeinträchtigt. Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte, wurden Fernzüge zwischen Köln und Koblenz umgeleitet und hatten Verspätungen zwischen 20 und 90 Minuten. Der Schaden konnte noch am Morgen behoben werden. Auch in Frankenthal wurde eine Bahnstrecke für einige Zeit gesperrt, nachdem ein Baum auf die angrenzende Lärmschutzwand gestürzt war, wie es von der Feuerwehr hieß. Auf der Mosel bei Koblenz erfasste eine Böe ein Passagierschiff, dadurch prallte es an den Pfeiler einer Eisenbahnbrücke - der Bahnverkehr wurde für eine knappe Stunde gestoppt. Das Schiff mit 180 Menschen an Bord konnte nach der Unfallaufnahme weiter in Richtung Luxemburg fahren.

Am späten Nachmittag löste sich im Kreis Alzey-Worms ein Teil der Fassade eines Wohn- und Geschäftsgebäudes. Weil das eine Gefahr für Fußgänger und den Verkehr darstellte, müsse ein Teil der Landstraße 455 in Osthofen bis zum Freitagmittag voll gesperrt werden, teilte die Polizeidirektion Worms mit.

Im Saarland wurden Unterführungen überflutet, in Riegelsberg deckte der Sturm ein Dach ab. "Wir haben rund um Saarbrücken große Probleme", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Etliche Strecken seien wegen Bäumen und Ästen auf den Gleisen gesperrt worden. So stürzte bei Lebach ein Baum in eine Oberleitung und bremste die Saarbahnlinie S1 aus. Ein Ersatzverkehr sei eingerichtet worden, teilte die Saarbahn GmbH mit. Bei Kirkel musste am Vormittag ebenfalls wegen einer defekten Oberleitung ein Zug evakuiert werden. In Merzig wurde eine geplante Sonderimpf-Aktion gegen das Corona-Virus wegen des Sturms abgesagt, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

Nach Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach soll der Wind am Freitag deutlich schwächer wehen. Stellenweise gebe es allerdings noch Windböen, im Bergland seien stürmische Böen möglich. Zum Abend beruhigt sich das Wetter weiter, die Temperaturen am Tag liegen zwischen 9 und 13 Grad.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: