Sie sind hier: Home > Regional >

Suche nach Ursache für Corona-Ausbruch in Norderstedter Heim

Bad Segeberg  

Suche nach Ursache für Corona-Ausbruch in Norderstedter Heim

21.10.2021, 12:54 Uhr | dpa

Die Suche nach der Ursache für den Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Norderstedt im Kreis Segeberg geht weiter. Es gebe zwar eine Vermutung, aber keine abschließende Erklärung, sagte eine Sprecherin des Kreises am Donnerstag. Aus Gründen des Datenschutzes werde man zunächst keine Erklärung dazu abgeben, sagte sie. Auch die Leitung des betroffene Pflegeheims wollte sich am Donnerstag nicht äußern.

Vor dem Hintergrund des Vorfalls in Norderstedt sagte Steffen Kühhirt von der Gewerkschaft Verdi Nord am Donnerstag, es sei Aufgabe der Politik, besonders gefährdete Gruppen vor Ansteckung zu schützen. "Wenn sich die Situation im Winter weiter verschärft, wird die Diskussion um eine Impfpflicht für Pflegekräfte, aber auch für Lehrer und Erzieher, wieder an Fahrt aufnehmen", sagte er. Es habe in den vergangenen Wochen auch Fälle gegeben, wo ungeimpfte Lehrkräfte das Corona-Virus in Schulen getragen hätten.

Nach Angaben des Sozialministeriums Schleswig-Holstein müssen Heimbetreiber ihre Pflegekräfte täglich auf das Coronavirus testen, wenn sie nicht geimpft oder genesen sind. Bei vollständig geimpften Mitarbeitern reiche eine anlass- und symptombezogene Testung, sagte ein Ministeriumssprecher.

In dem Norderstedter Heim sind nach Angaben des Kreises 60 Bewohner und 20 Mitarbeitende mit dem Coronavirus infiziert, ein 95 Jahre alter Mann ist gestorben. Auch in einer Pflegeeinrichtung in Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern waren in den vergangenen zwei Wochen 66 der 83 Bewohner und 35 von 66 Pflegekräften positiv auf das Coronavirus getestet worden. Hier waren sechs Bewohner gestorben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: