Sie sind hier: Home > Regional >

Baukran als Gefahr: A57 im Kreuz Meerbusch voll gesperrt

Meerbusch  

Baukran als Gefahr: A57 im Kreuz Meerbusch voll gesperrt

26.10.2021, 16:04 Uhr | dpa

Baukran als Gefahr: A57 im Kreuz Meerbusch voll gesperrt. Ein Polizeiwagen steht auf einem gesperrten Autobahnabschnitt

Ein Polizeiwagen steht auf einem gesperrten Abschnitt einer Autobahn. Foto: David Young/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wegen der Bergung eines Baukrans ist die Autobahn 57 im Kreuz Meerbusch am Dienstag in beide Richtungen gesperrt worden. Der Kran habe seine Gegengewichte verloren und nicht mehr sicher gestanden, teilte die Autobahn GmbH, Niederlassung Rheinland, mit. Am späten Abend hieß es, der Kran sei gesichert worden. Die A57 in beiden Fahrtrichtungen sowie die Verbindungen von der A44 auf die A57 nach Krefeld im Autobahnkreuz Meerbusch würden im Laufe der Nacht wieder freigegeben.

Die Sperrung bestand den Angaben zufolge seit Dienstagnachmittag. Die Öffnung könne einige Stunden dauern. Im ersten Schritt werde auf der A57 in beiden Fahrtrichtungen jeweils eine Spur freigegeben. Danach folgen die Überfahrten von der A44 auf die A57 nach Krefeld sowie die weiteren Fahrspuren. Voraussichtlich im Laufe des Mittwochvormittags sei die Sperrung vollständig aufgehoben, so die Autobahn GmbH.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: