Sie sind hier: Home > Regional >

Bischof Bätzing: Nicht von Bildern blenden lassen

Limburg an der Lahn  

Bischof Bätzing: Nicht von Bildern blenden lassen

01.11.2021, 12:12 Uhr | dpa

Bischof Bätzing: Nicht von Bildern blenden lassen. Georg Bätzing

Georg Bätzing, Bischof von Limburg und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, hat davor gewarnt, sich durch Bilder beim Blick auf die Realität blenden zu lassen. Anlässlich einer Allerheiligen-Predigt in Limburg betonte er am Montag die Wichtigkeit der eigenständigen Wahrnehmung von Wirklichkeit, wie die Deutsche Bischofskonferenz am Montag mitteilte. "Der Maßstab unseres Urteilens sollte eine gesunde Mischung aus solider Information, aus Entscheidungsfreiheit und Wert- und Gewissensbildung sein", sagte Bätzing demnach.

Bilder würden oftmals ein geschöntes Bild der Realität zeigen. Das gelte auch für die Darstellung von Heiligen in der Kirche: "Die Nachwelt hat Bilder gezeichnet, deren Konturen vermutlich klarer, deren Farben bunter, deren Formen weicher, deren Ausdruck kraftvoller sind als die Wirklichkeit", betonte Bätzing. Allerheiligen verdeutliche indes, dass es mehr heilige Menschen gebe, als man denke. 

Allerheiligen (1. November) ist in einigen Bundesländern ein Feiertag, nicht so in Hessen. An dem Tag gedenkt die katholische Kirche allen Heiligen. An dem katholischen Feiertag Allerseelen (2. November) wird allen Verstorbenen gedacht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: