Sie sind hier: Home > Regional >

Feuerwehr rettet Reh aus Schwimmbecken

Stolzenau  

Feuerwehr rettet Reh aus Schwimmbecken

16.11.2021, 09:10 Uhr | dpa

Feuerwehr rettet Reh aus Schwimmbecken. Feuerwehr

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Rehbock ist aus dem Schwimmerbecken eines Freibades im Landkreis Nienburg/Weser gerettet worden. Elf Einsatzkräfte waren im Einsatz, um das Tier in der Gemeinde Stolzenau aus dem Wasser zu holen, wie die Zeitung "Die Harke" am Dienstag berichtete. Demnach hatte der Schwimmmeister das Tier am Montag entdeckt und die Gemeindeverwaltung um Hilfe gebeten. Diese alarmierte die Feuerwehr.

Dem Bericht zufolge kesselten die Feuerwehrleute das schwimmende Reh mit einer Leine ein und zogen es dann aus dem Wasser. Um das Tier zu beruhigen, stülpten sie ihm vorübergehend eine Mütze über den Kopf, dann rubbelten sie sein nasses Fell trocken. Anschließend ließen sie den augenscheinlich unverletzten Rehbock in einem nahe gelegenen Waldstück frei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: