Sie sind hier: Home > Regional >

Vier Impfdurchbrüche: Handball-Spiel in Hannover abgesagt

Flensburg  

Vier Impfdurchbrüche: Handball-Spiel in Hannover abgesagt

20.11.2021, 13:05 Uhr | dpa

Vier Impfdurchbrüche: Handball-Spiel in Hannover abgesagt. Handball

Ein Spieler hält einen Handball mit dem Fuß fest. Foto: Andreas Gora/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das für den (heutigen) Samstag (20.30 Uhr) angesetzte Handball-Bundesligaspiel bei der TSV Hannover-Burgdorf ist wegen weiterer Impfdurchbrüche bei der SG Flensburg-Handewitt abgesagt worden. Das gab der Verein aus Schleswig-Holstein am Samstag bekannt. Nachdem am Vortag Kreisläufer Simon Hald positiv auf Corona getestet und in häusliche Quarantäne geschickt worden war, seien weitere PCR-Testungen im Team und im Umfeld vorgenommen worden.

Dabei wurden "vier Betroffene" ermittelt, die nach SG-Angaben "leichte bis keine Symptome aufweisen". Das Quartett sei vollständig geimpft und habe sich in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt in häusliche Quarantäne begeben, teilten die Flensburger weiter mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: