Sie sind hier: Home > Regional >

Europa League: Leverkusen mit vier Startelf-Änderungen

Leverkusen  

Europa League: Leverkusen mit vier Startelf-Änderungen

25.11.2021, 02:18 Uhr | dpa

Europa League: Leverkusen mit vier Startelf-Änderungen. Bayer Leverkusen - Pressekonferenz

Trainer Gerardo Seoane spricht während der Pressekonferenz. Foto: Marius Becker/dpa (Quelle: dpa)

Mit vier frischen Spielern nach dem erlösenden 1:0 in der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Bochum will Bayer Leverkusen vorzeitig den Gruppensieg in der Europa League sichern. Für das vorletzte Gruppenspiel gegen Celtic Glasgow am Donnerstagabend rückten Odilon Kossounou, Piero Hincapie, Exequiel Palacios und Paulinho ins Team. Dafür sitzen Edmond Tapsoba, Daley Sinkgraven und Nadiem Amiri zunächst auf der Bank. Kerem Demirbay ist nach seiner Roten Karte im vorherigen Spiel gegen Betis Sevilla (4:0) gesperrt.

Von den vier länger verletzten Stammkräfte Patrick Schick, Charles Aranguiz, Karim Bellarabi und Lucas Alario steht allerdings keiner im Kader. Trainer Gerardo Seoane hatte nach der Rückkehr des Quartetts ins Mannschafts-Training noch erklärt, dies sei möglich. Auf der Bank sitzen deshalb nur fünf statt der zehn erlaubten Feldspieler.

Mit einem Sieg hätte Bayer vorzeitig das Weiterkommen und auch den Gruppensieg sicher. Letzteres würde nach einer Modusänderung das Überspringen der Zwischenrunde und den direkten Einzug ins Achtelfinale bedeuten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: