Sie sind hier: Home > Regional >

Haseloff für Austausch der Ministerpräsidenten

Magdeburg  

Haseloff für Austausch der Ministerpräsidenten

26.11.2021, 12:42 Uhr | dpa

Haseloff für Austausch der Ministerpräsidenten. Reiner Haseloff

Reiner Haseloff spricht während der Sondersitzung des Bundesrates. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/Bildarchiv (Quelle: dpa)

Angesichts der steigenden Infektionszahlen spricht sich Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) für einen raschen Austausch der Länder zu weiteren Corona-Maßnahmen aus. In der nächsten Woche solle geprüft werden, "ob der Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz vom 18. November im derzeit bestehenden Rechtsrahmen ergänzt werden sollte", sagte eine Regierungssprecherin am Freitag auf Anfrage. Dabei könne es beispielsweise um die Vereinbarung von Teilnehmerobergrenzen für Veranstaltungen gehen.

Bund und Länder hatten sich vergangene Woche auf eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen geeinigt. Die Wirkung dieser Beschlüsse könne man zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vollständig beurteilen, sagte die Sprecherin. Eine Auswertung müsse wie geplant bei der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz am 9. Dezember erfolgen. Angesichts der "besorgniserregenden Entwicklung der Corona-Zahlen" könne es jedoch sinnvoll sein, den Maßnahmenkatalog schon vorher zu erweitern, so die Sprecherin.

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hatte zuletzt rasche Beratungen der Ministerpräsidenten über einheitlich strengere Regeln gefordert und erklärt, man dürfe nicht bis zum 9. Dezember warten. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) will dagegen am ursprünglichen Termin festhalten. "Sollte sich im Länderkreis eine Mehrheit für ein Vorziehen der Beratungen herausbilden, wird sich Rheinland-Pfalz dem aber nicht verschließen", so Dreyer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: