Sie sind hier: Home > Regional >

Flensburgs Handballer wollen Sieg in der Ukraine

Flensburg  

Flensburgs Handballer wollen Sieg in der Ukraine

01.12.2021, 00:50 Uhr | dpa

Flensburgs Handballer wollen Sieg in der Ukraine. Handball

Ein Handball liegt auf einem Tor. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Auch ohne ihren coronainfizierten Trainer wollen die Handballer der SG Flensburg-Handewitt heute (18.45 Uhr/DAZN) mit einem Sieg beim HC Saporoschje einen großen Schritt in Richtung Playoff-Runde der Champions League machen. SG-Coach Maik Machulla warnte aber vor dem Meister der Ukraine, die in eigener Halle das ungarische Spitzenteam von Telekom Veszprem geschlagen hat. "Das schafft nicht jede Mannschaft", sagte Machulla.

Der 44-jährige Machulla wird auch gegen Saporoschje wegen seiner Corona-Quarantäne fehlen. Ebenfalls nicht mit dabei sind Co-Trainer Mark Bult, Linksaußen Hampus Wanne, der verletzte Magnus Röd und Göran Sögard Johanessen, der geschont wird. Verantwortlich für das Team sind wieder Oberliga-Coach Michael Jacobsen und Ex-Nationalspieler Holger Glandorf. Maik Machulla will über das Internet den Kontakt zum Team halten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: