Sie sind hier: Home > Regional >

Schulsozialarbeit kann weitergehen

Magdeburg  

Schulsozialarbeit kann weitergehen

06.12.2021, 12:40 Uhr | dpa

Schulsozialarbeit kann weitergehen. Schule

Ein Kind schreibt etwas in seinen Block. Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die von der Europäischen Union massiv geförderte Schulsozialarbeit kann in Sachsen-Anhalt fortgesetzt werden. Der Finanzausschuss habe die Finanzierung für die kommenden Schuljahre mit einer sogenannten Verpflichtungsermächtigung über 50,5 Millionen Euro freigegeben, teilten die Landtagsfraktionen von SPD und Grünen am Montag in Magdeburg mit.

Der SPD-Abgeordnete Rüdiger Erben sagte, die Träger im Land könnten sich erneut um die Mittel bis 2023 bewerben. Der nächste Förderzyklus betrage dann vier Jahre bis 2027. Das schaffe Kontinuität für die vielen Stellen. "Schulsozialarbeit ist inzwischen ein fester Bestandteil der schulischen Bildungsarbeit und nicht mehr wegzudenken."

Die oppositionellen Grünen kritisierten, dass das CDU-geführte Bildungsministerium die notwendige Vorlage erst "auf den letzten Drücker" an den Ausschuss überreicht habe. Die Schulsozialarbeit brauche dringend Planbarkeit. Bislang wird sie zu 80 Prozent mit EU-Geld finanziert, 20 Prozent trägt das Land.

Die Grünen wiesen auf neuen Sprengstoff bei dem Thema hin: Von 2023 werde der Anteil der EU auf 60 Prozent sinken. Dann sollten laut Bildungsministerium je 20 Prozent vom Land und von den Kommunen getragen werden. "Unsere hoch verschuldeten Kommunen werden es sich kaum leisten können, einen Teil der Schulsozialarbeit aus ihren eigenen Mitteln zu finanzieren", sagte die bildungspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Susan Sziborra-Seidlitz. "Das Bildungsministerium muss diese Pläne schnell überdenken." Die Grünen plädieren für ein unbefristetes Landesprogramm für Schulsozialarbeit, das komplett vom Land finanziert wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: