HomeRegional

Osterurlaub rollt auf Autobahnen entspannt an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextScholz gibt persönliches Corona-UpdateSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextSo teuer wird die "Gorch Fock"-SanierungSymbolbild für einen TextModekette gerät erneut unter DruckSymbolbild für einen TextBericht: BVB plant GehaltsrevolutionSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextMette-Marit: Keine Auftritte mehrSymbolbild für einen TextTelekom stellt eigene Handys vorSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": Das sind heute die GästeSymbolbild für einen TextGeld fehlt: Totes Baby liegt im KühlfachSymbolbild für einen Watson TeaserLeni Klum macht privates GeständnisSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Osterurlaub rollt auf Autobahnen entspannt an

Von dpa
02.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Autobahn
Fahrzeuge fahren auf einer Autobahn. (Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am ersten Ferienwochenende ist es auf den Straßen in Niedersachsen weitgehend entspannt geblieben. Der ADAC meldete am Sonntag keine langen Staus auf den Autobahnen. Gleich drei norddeutsche Bundesländer - Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein - waren am Freitag in die Osterferien gestartet. Am nächsten Freitag folgt das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Osterurlauber, die am Samstag mit dem Flieger vom Flughafen in Hannover-Langenhagen Richtung Süden aufbrechen wollten, musste allerdings teils Wartezeiten in Kauf nehmen. Dort kam es zu Schlangen vor den Sicherheitskontrollen, wie die Bundespolizei und der Flughafenbetreiber mitteilten. An den Fähranlegern in Ostfriesland brachten die Fährgesellschaften die ersten Osterurlauber auf die Inseln.

Das Terminal A des Airports Hannover war am Samstagmorgen nach Beobachtung von dpa-Reportern ordentlich gefüllt. Vor allem am Sicherheitscheck bildeten sich Schlangen; in der Folge sei es zu Flugverspätungen gekommen. Ein Sprecher der Bundespolizei sagte, das Reiseaufkommen sei am ersten Ferienwochenende um einiges höher als zuletzt. Zwar habe man sich darauf eingestellt und ein Dienstleister habe das Sicherheitspersonal aufgestockt, aber dennoch sei es zu Wartezeiten gekommen. Am Freitag standen Menschen Schlange, da Kontrolleure kurzfristig ausgefallen waren. Der Ausfall wurde aber dem Sprecher zufolge aufgefangen.

Eine Flughafensprecherin berichtete, am Samstagmorgen seien viele Ferienflieger in klassische Urlaubsregionen etwa Richtung Mittelmeer gestartet. Gefragte Reiseziele seien die griechischen Inseln, Mallorca oder auch Ägypten. Wegen des hohen Reiseaufkommens und Verzögerungen an den Sicherheitskontrollen verspäteten sich laut dem Airport "einige Abflüge". Der Sprecherin zufolge bemühten sich die Airlines, dennoch alle Reisenden mitzunehmen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wiesn-Klassiker: Ente mit Blaukraut und Knödeln (Symbolfoto): Eine Zelt-Beleg sorgt für eine Debatte im Netz.
Rechnung für Mittagessen auf der Wiesn sorgt für Aufsehen

Bereits in den vergangenen Herbstferien war es an Hannovers Flughafen und auch an anderen deutschen Airports immer wieder zu Schlangen gekommen. Hauptgrund waren Personalengpässe bei den Sicherheitskontrollen. Die Bundespolizei verwies darauf, dass Reisende die Zeiten an der Sicherheitskontrolle verringern könnten, indem sie die Regeln für das Handgepäck beachteten. Die Beamten veröffentlichten dazu kurze Video-Anleitungen auf Twitter.

Flughafen und Bundespolizei erwarten auch in den kommenden Tagen ein erhöhtes Reiseaufkommen. In Zeiten mit erhöhter Auslastung kann es demnach dann erneut an den Sicherheitskontrollen zu Schlangen kommen. In der vergangenen Woche fertigte der Flughafen Hannover im Schnitt zwischen 7000 und 10.000 Reisende täglich ab. Zum Ferienstart und während der Urlaubszeit sollten es nach Angaben der Flughafensprecherin noch einige Tausend mehr sein. Die Osterferien in Niedersachsen haben am Freitag begonnen und dauern noch bis zum Dienstag nach Ostern, den 19. April.

Im Hafen von Norden-Norddeich in Ostfriesland brachten zahlreiche Fähren Urlauber zum Osterurlaub auf die Inseln Juist und Norderney. Das Gästeaufkommen war nach Beobachtung eines dpa-Reporters erhöht, aber noch nicht besonders groß. Vor allem mit Blick auf den Ferienstart in Nordrhein-Westfalen am kommenden Wochenende rechnen die Fährbetriebe mit stärkerem Andrang.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Jennifer Lichnau
  • Philip Buchen
Von Philip Buchen
ADACOstfriesland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website