• Home
  • Regional
  • Corona-Inzidenz im Nordosten sinkt weiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextAbbas wettert – Scholz schweigtSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Corona-Inzidenz im Nordosten sinkt weiter

Von dpa
02.04.2022Lesedauer: 1 Min.
FFP2-Maske
Ein Passant trägt eine FFP2-Maske in der Hand. (Quelle: Marijan Murat/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Nordosten ist die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen weiter gesunken. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) meldete am Dienstag 1683,5 nachgewiesene Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche. Das sind 47 Zähler weniger als am Montag. Vor einer Woche betrug die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen noch 2119. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Dienstag eine bundeweite Sieben-Tage-Inzidenz von 1394,0.

Das Lagus verzeichnete am Dienstag 6025 neue Infektionsnachweise, eine Woche zuvor waren es 6376. In den Krankenhäusern des Landes wurden den Angaben zufolge 642 coronainfizierte Patienten behandelt, 5 mehr als am Vortag. Auf den Intensivstationen lagen demnach unverändert 79 Patienten. Das Amt meldete zudem 15 Todesfälle. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder im Zusammenhang mit Corona gestorbenen Menschen erhöhte sich somit auf 2044.

Die für Schutzmaßnahmen wichtige Hospitalisierungsinzidenz - also die Zahl der in Krankenhäusern neu aufgenommenen Corona-Patienten je
100 000 Einwohner innerhalb einer Woche - gab das Lagus mit 8,4 an. Dies ist eine leichte Abnahme um 0,5 Punkte im Vergleich zum Montag.

Die Impfquoten im Nordosten sind weiterhin nahezu unverändert. Nach Angaben des RKI betrug die Quote bei den mindestens einmal Geimpften 74,4 Prozent. Den vollständigen Grundschutz nach in der Regel zwei Spritzen haben ebenfalls 74,4 Prozent. 56,9 Prozent der Bevölkerung haben mittlerweile eine Auffrischungsimpfung bekommen. Die Werte liegen jeweils unter dem bundesweiten Durchschnitt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Lebensgefährte von Sender-Chefin arbeitet in unklarer Berater-Rolle
Ein Kommentar von Jennifer Lichnau, München
RKIRostockTodesfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website