• Home
  • Regional
  • Bayern setzen aufs R├╝ckspiel: "Werden uns aufrappeln"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNagelsmann liebt Bild-ReporterinSymbolbild f├╝r einen TextEnergiekonzern braucht StaatshilfeSymbolbild f├╝r einen TextAntonia Rados verl├Ąsst RTLSymbolbild f├╝r einen TextBaby-Verbot im britischen UnterhausSymbolbild f├╝r einen Text17-J├Ąhriger vergewaltigt: Foto-FahndungSymbolbild f├╝r einen TextFamilie h├Ąngt tagelang an Flugh├Ąfen festSymbolbild f├╝r einen TextFrau schnarcht ÔÇô PolizeieinsatzSymbolbild f├╝r einen TextPfandregelungen: Das sollten Sie wissenSymbolbild f├╝r einen TextTravis Barkers Diagnose wirft Fragen aufSymbolbild f├╝r einen TextSamsung feuert 120 deutsche IngenieureSymbolbild f├╝r einen TextT├Âdlicher Unfall auf A2 ÔÇô lange SperrungSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserReal will Mega-Summe f├╝r BVB-Star zahlenSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Bayern setzen aufs R├╝ckspiel: "Werden uns aufrappeln"

Von dpa
06.04.2022Lesedauer: 2 Min.
FC Villarreal - Bayern M├╝nchen
M├╝nchens Lucas Hernandez (l) und Villarreals Giovani Lo Celso k├Ąmpfen um den Ball. (Quelle: Sven Hoppe/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach ihrem r├Ątselhaft schwachen Arbeitseinsatz im kleinen Fu├čball-Stadion von Villarreal verschwanden die erst einmal entzauberten Titelj├Ąger des FC Bayern mit einem Versprechen in die spanische Nacht. "Wir werden uns aufrappeln", sagte Thomas M├╝ller k├Ąmpferisch nach dem 0:1 (0:1) im ersten Teil des Viertelfinal-Duells mit dem FC Villarreal im Vorausblick auf das R├╝ckspiel am Dienstag in M├╝nchen. Noch ist diese Champions-League-Saison nicht vorbei.

In einem Punkt waren sich beim Verlierer alle einig, von den Spielern bis zum Trainer. Das Erfreulichste an den 90 verkorksten Minuten am Mittwochabend in Spanien war das Ergebnis. "Wir m├╝ssen ehrlich sagen, dass wir mit dem 0:1 noch gut bedient sind", sagte Nationalspieler Joshua Kimmich angesichts der zahlreichen M├Âglichkeiten des taktisch klug agierenden Europa-League-Siegers, der unter anderem den Pfosten traf und dem ein Tor nach Videobeweis aberkannt wurde.

"Dadurch, dass es nur 0:1 ausgegangen ist, lebt die Zuversicht f├╝rs R├╝ckspiel", sagte Trainer Julian Nagelsmann und k├╝ndigte f├╝r die zweite Runde in M├╝nchen an: "Wir werden ein anderes Gesicht zeigen." Der 34-J├Ąhrige konnte auch nicht erkl├Ąren, warum seine Mannschaft in so einem wichtigen Spiel ├╝berhaupt nicht auf Touren kam, "keine Power" hatte, fehlerhaft agierte und offensiv nach 30 Treffern in den acht K├Ânigsklassen-Partien zuvor erstmals torlos blieb.

Am Ende stand - v├Âllig verdient - die erste Ausw├Ąrtsniederlage in der Champions League nach viereinhalb Jahren. Und die Erkenntnis, dass Villarreal als Gegner eben doch kein Leichtgewicht ist. "Es ist eine typisch spanische Mannschaft, die zocken kann", sagte Nagelsmann anerkennend. "Es ist nicht der Gegner, ├╝ber den man locker dr├╝ber spazieren kann", meinte auch M├╝ller nach dem "au├čerplanm├Ą├čigen" Bayern-Abend vor 23.500 energiegeladenen Fans im Estadio de la Cer├ímica.

"Wir waren nicht gut", lautete das Res├╝mee von Nagelsmann. Der Glaube an ein m├Âgliches Halbfinale gegen den FC Liverpool, der mit Trainer J├╝rgen Klopp nach einem 3:1 bei Benfica Lissabon klar auf Kurs in die n├Ąchste Runde ist, ist gleichwohl nicht weg. "Wir haben gegen keinen ├╝berm├Ąchtigen Gegner gespielt", meinte Kimmich. Und M├╝ller baute schon mal Wut im Bauch auf: "Wir m├╝ssen im R├╝ckspiel zur├╝ckschlagen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Barrierefreiheit am U-Bahnhof Sierichstra├če soll teuer werden
FC Bayern M├╝nchenFC VillarrealJoshua KimmichJulian NagelsmannSpanienThomas M├╝ller

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website