• Home
  • Regional
  • Literaturtage gestartet - Gauck kritisiert Lawrow-├äu├čerung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNeue Erkenntnisse ├╝ber US-Sch├╝tzenSymbolbild f├╝r einen TextTrump erw├Ągt wohl BlitzkandidaturSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild f├╝r einen TextJustiz-├ärger f├╝r Tennis-"Bad Boy" Symbolbild f├╝r einen TextSpanische K├Ânigin hat CoronaSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Literaturtage gestartet - Gauck kritisiert Lawrow-├äu├čerung

Von dpa
27.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Alt-Bundespr├Ąsident Joachim Gauck
Alt-Bundespr├Ąsident Joachim Gauck spricht bei der Er├Âffnung der Usedomer Literaturtage 2022. (Quelle: Stefan Sauer/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Alt-Bundespr├Ąsident Joachim Gauck hat Aussagen des russischen Au├čenministers Sergej Lawrow ├╝ber "eine reale Gefahr f├╝r den Ausbruch eines Dritten Weltkriegs" als Einsch├╝chterungsversuch Russlands bezeichnet. Lawrow hatte sich auf ausl├Ąndische Waffenlieferungen und Unterst├╝tzung f├╝r die Ukraine bezogen, in die Russland Ende Februar einmarschiert war. "Wenn wir uns verteidigen wollen gegen├╝ber einer Macht, die unsere Gesellschaftsform ablehnt, dann ist das nicht nur unser Recht, sondern unsere Pflicht", sagte Gauck am Mittwochabend bei der Er├Âffnung der Usedomer Literaturtage 2022 in Heringsdorf vor rund 100 Zuschauern.

Der russische Pr├Ąsident Wladimir Putin sei ein Gegner, nicht ein Partner, so der Alt-Bundespr├Ąsident. Mit dem russischen Volk m├╝sse man gro├čes Mitleid haben. Er trete f├╝r eine geistige Auseinandersetzung ein, nicht f├╝r eine milit├Ąrische.

Mit dem Podiumsgespr├Ąch begannen die Usedomer Literaturtage, die diesmal unter dem Motto "Die Zerbrechlichkeit unserer Existenz" stehen. Bis zum 30. April werden unter anderem die Literaturnobelpreistr├Ągerin Olga Tokarczuk, der Pianist und Poet Alfred Brendel sowie die ukrainische Schriftstellerin Tanja Maljartschuk erwartet.

Die polnische Autorin Tokarczuk will ihren neuen Roman "Anna In. Eine Reise zu den Katakomben der Welt" vorstellen. Die Ukrainerin Maljartschuk soll zum Abschluss der Literaturtage den mit 5000 Euro dotierten Usedomer Literaturpreis f├╝r ihren Roman "Blauwal der Erinnerung" erhalten.

Veranstalter der Literaturtage sind die Kaiserb├Ąder Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin zusammen mit Hoteliers der Insel Usedom. 2020 und 2021 hatte es coronabedingt kein Live-Publikum gegeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Dieser B├╝rgermeister kann nicht einmal richtig zur├╝cktreten
Von Roxana Frey
RusslandSergej LawrowUsedomWladimir Putin

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website