• Home
  • Regional
  • Sachsen-Anhalts Klinikstrukturen kommen auf den Pr├╝fstand


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Unwetter: Viele Sch├ĄdenSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild f├╝r einen TextFrankreich verbietet vegetarische WurstSymbolbild f├╝r ein Video2.000 Jahre alte Schildkr├Âte ausgegrabenSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild f├╝r einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild f├╝r einen TextVerstappen gegen Sperre f├╝r F1-LegendeSymbolbild f├╝r einen TextNarumol zeigt ihre T├ÂchterSymbolbild f├╝r einen TextEinziges Spa├čbad von Sylt muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Sachsen-Anhalts Klinikstrukturen kommen auf den Pr├╝fstand

Von dpa
03.05.2022Lesedauer: 2 Min.
CDU-Fraktionschef Siegfried Borgwardt
Sachsen-Anhalts CDU-Fraktionschef Siegfried Borgwardt in Magdeburg. (Quelle: Christoph Soeder/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die schwarz-rot-gelbe Koalition hat sich am Dienstag auf die Ausschreibung eines Gutachtens zur Zukunft der Krankenhauslandschaft in Sachsen-Anhalt verst├Ąndigt. Das best├Ątigten die Fraktionsspitzen von CDU, SPD und FDP nach einer Sitzung des Koalitionsausschusses in Magdeburg. Rund 400.000 Euro sollen f├╝r das Gutachten im Haushalt eingestellt und das europaweite Ausschreibungsverfahren noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Das Projekt hatte monatelang f├╝r Diskussionen gesorgt. Unter den drei Partnern war umstritten, wie schnell und wie umfangreich die Krankenhauslandschaft untersucht werden soll. Nun werden die Strukturen inklusive Notfallversorgung und Fachkr├Ąftebedarf bis zum Jahr 2035 begutachtet. Am Dienstag zeigten sich die Vertreter der Koalition erfreut ├╝ber die Verst├Ąndigung.

"Wir haben Kompromisse gefunden", sagte FDP-Fraktionschef Andreas Silbersack. Ziel m├╝sse es sein, station├Ąre und ambulante Versorgung zuk├╝nftig st├Ąrker zu verzahnen und die Telemedizin sinnvoll zu nutzen. Das Gutachten k├Ânne daf├╝r funktionierende Versorgungsmodelle aufzeigen, so Silbersack.

SPD-Fraktionsvorsitzende Katja P├Ąhle sagte, die Ergebnisse des Gutachtens sollten als Grundlage f├╝r eine Diskussion ├╝ber die Entwicklung der Krankenhausstandorte dienen. "Wir stehen vor einer gro├čen Aufgabe: Wir m├╝ssen ├╝ber die Ver├Ąnderung von Strukturen reden." Das Land werde diese Prozesse begleiten, um die medizinische Versorgung zukunftsfest zu machen.

Einig ist sich die Koalition in der Frage, dass alle Klinikstandorte zur medizinischen Versorgung erhalten werden sollen. Ob die Behandlung jedoch in jedem Fall mit einem Krankenhaus gesichert oder auch andere Formen wie Polikliniken oder Telemedizin ausgebaut werden, soll das Gutachten kl├Ąren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Italiens Regierungschef Draghi bricht Nato-Gipfel ab
Mario Draghi in Madrid: Der italienische Regierungschef nimmt am Donnerstag an einer Kabinettssitzung teil.


Die CDU-Fraktion dringt darauf, dass Investitionsmittel des Landes zielgerichtet eingesetzt werden. Vom Gutachten erhoffe er sich dazu Klarheit ├╝ber die Strukturen im Land, sagte Fraktionschef Siegfried Borgwardt.

Laut der Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt ist bei den Kliniken ein Investitionsstau in H├Âhe von 1,5 Milliarden Euro aufgelaufen. "Als Krankenh├Ąuser sind wir sehr an dem Gutachten interessiert", sagte Pr├Ąsident Wolfgang Sch├╝tte. Investitionen des Landes seien dringend n├Âtig, das Gutachten k├Ânne eine Grundlage daf├╝r sein. Dass die Beurteilung als Expertise f├╝r Schlie├čungen in Sachsen-Anhalt verwendet werden k├Ânnte, erwartet Sch├╝tte nicht. "Die Standorte sind gesichert." Ein m├Âglicher Schritt k├Ânne jedoch die Zentralisierung von Spezialabteilungen sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ein Kommentar von Christof Paulus
  • Philip Buchen
Ein Kommentar von Philip Buchen
CDUFDPMagdeburgSPD

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website