• Home
  • Regional
  • Regional weiter hohe Waldbrandgefahr in Sachsen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextDax geht mit Zuwächsen ins WochenendeSymbolbild für ein VideoKutschpferd kollabiert mitten in New YorkSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextGoldschakal reißt Schafe in BayernSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Regional weiter hohe Waldbrandgefahr in Sachsen

Von dpa
12.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Waldbrandgefahr
Ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr steht in einem Wald. (Quelle: Patrick Pleul/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aufgrund anhaltender Trockenheit besteht besonders im Norden Sachsens regional weiter hohe Waldbrandgefahr - vorerst ist kein Regen in Sicht. In den Landkreisen Nordsachsen, Meißen, Bautzen und Görlitz gilt zum Teil die Gefahrenstufe 4 von 5. In vielen weiteren Regionen herrscht die Warnstufe 3. Das teilte das sächsische Umweltministerium am Donnerstag mit.

Während die Temperaturen am Donnerstag mit 21 bis 23 Grad und Freitag mit 19 bis 22 Grad im Vergleich zum Anfang der Woche zunächst etwas sinken, wird es am Wochenende voraussichtlich wieder wärmer, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Bei Temperaturen bis zu 26 Grad am Sonntag bleibt es demnach trocken und sonnig.

Wasserratten könne sich dagegen über das Wetter freuen und in zahlreichen Freibädern vom Wochenende an abkühlen. So starten am Samstag alle Dresdner Freibäder in die Saison. Planmäßig läuft die diesjährige Freibadsaison in Dresden bis einschließlich 4. September. Momentan gelten keinerlei pandemiebedingte Beschränkungen, auch die Besucher-Höchstgrenzen wurden wieder aufgehoben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Goldschakal reißt vier Schafe in Bayern
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil
BautzenGörlitz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website