Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegional

Überflutete und verschlammte Straßen: Unwetter in Sicht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist das Wort des Jahres 2022Symbolbild für ein VideoWetter: Schneefront und unter -10 GradSymbolbild für einen TextToter nach 65 Jahren identifiziertSymbolbild für einen TextMann nickt auf der A1 am Steuer einSymbolbild für ein VideoExplosion in Moskauer OBI-MarktSymbolbild für einen TextDrei G7-Länder entwickeln neuen KampfjetSymbolbild für einen TextUS-Behörde erlaubt Einhorn als HaustierSymbolbild für einen TextMacron verkündet VerhütungsrevolutionSymbolbild für einen TextDagmar Berghoff kritisiert ZDF-ModeratorinSymbolbild für einen TextDFB-Elf zerrissener als gedachtSymbolbild für einen TextHier kommt die Zeitung per DrohneSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer besorgt Fans mit VideoSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern

Überflutete und verschlammte Straßen: Unwetter in Sicht

Von dpa
20.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Heftige Unwetter haben in Teilen Baden-Württembergs für Überflutungen, umgestürzte Bäume, verschlammte Straßen und überflutete Keller gesorgt. Besonders betroffen war am Donnerstagabend der Kreis Ludwigsburg mit den Orten Mundelsheim, Oberstenfeld und Großbottwar. Hier rückte die Feuerwehr zu 200 Einsätzen aus.

In Oberstenfeld-Gronau schlug laut Polizei ein Blitz in das Dach eines Einfamilienhauses ein und setzte den Dachstuhl in Brand. Verletzt wurde niemand. Die sechs Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Im Laufe des Freitags erwartete der Deutsche Wetterdienst neue Unwetter.

In Mundelsheim und Oberstenfeld wurden die Ortsdurchfahrten gesperrt, weil sich Wasser- und Schlammmassen durch die Straßen schoben. 75 Keller liefen voll. In Mundelsheim waren Menschen nach dem Unwetter am frühen Abend bis Mitternacht ohne Strom. Über 200 Feuerwehrleute waren allein im Kreis Ludwigsburg im Einsatz.

Auch um Vaihingen an der Enz und Bietigheim-Bissingen gab es Straßensperrungen. In Knittlingen (Enzkreis) musste kurzzeitig eine Straße gesperrt werden, weil Wasser und Schlamm aus der Kanalisation auf die Straße traten - die Abwasserkanäle konnten das Regenwasser nicht mehr halten. Die Feuerwehr versuchte, das Wasser mit Hochwasserbarrieren zu lenken, um schlimmere Schäden zu vermeiden. Die Höhe der Schäden konnte zunächst nicht beziffert werden.

Auch in anderen Teilen des Landes berichteten Polizei und Feuerwehr von vollgelaufenen Kellern und umgestürzten Bäumen. In Stuttgart stand nach dem Starkregen am Donnerstagabend Wasser in der Arnulf-Klett-Passage im Hauptbahnhof.

Ein Blitzschlag war nach ersten Erkenntnissen für einen Dachstuhlbrand in Zellingen bei Würzburg verantwortlich. Die Familie, die in dem Haus wohnt, konnte das Gebäude am Donnerstagabend bei dem kräftigen Gewitter rechtzeitig verlassen und wurde nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Im Laufe des Freitags erwartete der Deutsche Wetterdienst erneut Starkregen und teils stürmische Böen, vor allem im Norden des Landes. Besonders südlich der Donau und im Schwarzwald warnte der DWD vor lokalen Gewitter und Starkregen mit 35 Liter auf den Quadratmeter innerhalb weniger Stunden. Nach Temperaturen bis zu bis 34 Grad am Oberrhein am Freitag prognostizierten die Meteorologen für die weiteren Tage wechselhaftes Wetter mit Temperaturen um die 26 Grad.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Münchner Starkoch verhaftet: Wie die Alaba-Familie davon erfuhr
Von Alexander Spöri, Olaf Kern
  • Annika Leister
Von Annika Leister, Anna Bytom
FeuerwehrGronauPolizeiUnwetterVaihingen an der Enz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website