• Home
  • Regional
  • FCK-Trainer vor Rückspiel in Dresden: "Fifty-fifty-Chance"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB-Affäre: Luxus-Trip wird PolitikumSymbolbild für ein VideoBeiß-Spinne breitet sich ausSymbolbild für einen TextNeue Funktion in Google Maps verfügbarSymbolbild für einen TextBayern-Stürmer soll wechselnSymbolbild für ein VideoPorsche stellt Tesla-Rekord einSymbolbild für einen TextWahlplakat-Blamage für Grünen-PolitikerinSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextTobias D. tot – Freundin trauertSymbolbild für einen TextSupercup: Wirbel um Schiri-EntscheidungSymbolbild für einen TextStreamingdienst erhöht seine PreiseSymbolbild für einen TextPostbote versteckt Tausende Briefe daheimSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star schießt gegen KritikerSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

FCK-Trainer vor Rückspiel in Dresden: "Fifty-fifty-Chance"

Von dpa
22.05.2022Lesedauer: 1 Min.
1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden
Dresdens Trainer Guerino Capretti (l) spricht nach Spielende mit Dresdens Julius Kade. (Quelle: Uwe Anspach/dpa/Bildarchiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trainer Dirk Schuster sieht weiter gute Aufstiegschancen für den 1. FC Kaiserslautern. "Wir haben im Hinspiel ein gutes Ergebnis geholt, auch wenn sich einige sicherlich einen Sieg gewünscht hätten. Das ist ein echtes Endspiel. Wir haben immer noch eine Fifty-fifty-Chance", sagte der 54-Jährige bei der Pressekonferenz vor dem Relegations-Rückspiel bei Dynamo Dresden am Dienstag (20.30 Uhr/Sport.1 und Sky).

Der Dritte der 3. Fußball-Liga hatte am Freitagabend im Fritz-Walter-Stadion 0:0 gegen den Drittletzten der 2. Bundesliga gespielt. "Das ist aber eine positive Situation für uns, weil der massive Druck nach wie vor bei Dynamo liegt", sagte Schuster am Sonntag.

Am Montagmorgen geht es für die Roten Teufel mit dem Flugzeug nach Dresden, am Abend steht dann das Abschlusstraining im Rudolf-Harbig-Stadion an. Mit welchem Personal der FCK in die sächsische Landeshauptstadt fliegt, konnte Schuster nicht endgültig sagen.

"Wir hatten gestern ein Regenerationsprogramm und müssen jetzt mal in die Mannschaft reinhören, wie der körperliche Zustand ist. Ich weiß, dass alle auf einen Einsatz brennen", erklärte der gebürtige Chemnitzer. "Aber für dieses letzte Spiel der Saison werden wir nur Spieler aufs Feld schicken, die hundertprozentig belastbar sind und die 90 oder 120 Minuten dagegen halten können."

Philipp Hercher und Hikmet Ciftci, die im Hinspiel ausfielen, sind wieder fit. Schuster äußerte sich zuversichtlich, dass beide Akteure in Dresden zum Einsatz kommen können. Rund 3000 Fans werden den FCK am Dienstagabend unterstützen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wegen Rattenplage: Beliebter Spielplatz bleibt weiter geschlossen
1. FC KaiserslauternDresdenDynamo DresdenKaiserslautern

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website