• Home
  • Regional
  • Polizei pr├╝ft nach Zugungl├╝ck Ermittlungen gegen Busfahrer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextPapst will nach Moskau und KiewSymbolbild f├╝r einen TextGasspeicher reichen "ein bis zwei Monate"Symbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: Inflation steigt auf 78,6 ProzentSymbolbild f├╝r einen TextFleisch wird immer teurerSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern bietet f├╝r SturmtalentSymbolbild f├╝r ein Video40 Fahrg├Ąste aus Sessellift gerettetSymbolbild f├╝r einen Text76-J├Ąhriger masturbiert vor KindernSymbolbild f├╝r einen TextHier droht ein Mangel von Rettungskr├ĄftenSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild f├╝r einen TextPeer Kusmagk spricht ├╝ber AlkoholsuchtSymbolbild f├╝r einen TextTeenager stirbt bei Kayak-UnfallSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPocher plaudert intimes Geheimnis ausSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Polizei pr├╝ft nach Zugungl├╝ck Ermittlungen gegen Busfahrer

Von dpa
25.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Bus kollidiert mit Zug
Rettungskr├Ąfte stehen am ausgebrannten Bus. (Quelle: Stefan Puchner/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der Kollision von einem Bus mit einem Zug in Blaustein bei Ulm pr├╝ft die Polizei nun, ob sich der Busfahrer strafbar gemacht hat. Der Mann habe durch sein Verhalten sich und andere in Gefahr gebracht, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch. Bei den laufenden Ermittlungen werde deshalb auch gepr├╝ft, inwiefern der 39 Jahre alte Busfahrer gegen das Gesetz versto├čen habe.

Die Polizei hatte nach dem Unfall am Dienstag berichtet, dass der Busfahrer bei einem Stau aufgrund eines vorangegangen Unfalls an dem Bahn├╝bergang im Alb-Donau-Kreis auf die Gleise gefahren sei. Auf Rufe von Polizei und Rettungskr├Ąften habe der Mann nicht reagiert. Als dann die Schranken heruntergingen, konnte der Busfahrer nicht mehr von den Gleisen fahren und wurde mit seinem Bus von einer heranfahrenden Regionalbahn erfasst.

Der Busfahrer, der sich alleine im Fahrzeug befand, wurde herausgeschleudert und lebensgef├Ąhrlich verletzt. Der Bus brannte aus. Der 39-J├Ąhrige befinde sich mittlerweile au├čer Lebensgefahr, sagte die Sprecherin. Der Zugf├╝hrer zog sich ebenso schwere Verletzungen zu. Der 33-J├Ąhrige wird weiterhin in einer Klinik behandelt. Von den 74 Passagieren im Zug erlitten elf leichte oder mittelschwere Verletzungen.

Bei den Ermittlungen sollen den Angaben zufolge zun├Ąchst zahlreiche Zeugen geh├Ârt werden. Zudem werde ein Sachverst├Ąndiger ein Gutachten erstellen. Dabei solle etwa gekl├Ąrt werden, ob an der Schranke technisch alles richtig funktioniert habe.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in D├╝sseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


Der Zug war bei dem Zusammensto├č entgleist. Mit einem Kran wurde er laut Polizei in der Nacht auf Mittwoch auf die Schienen gehievt und zum Bahnhof Blaustein geschleppt. Der Gesamtschaden des Unfalls bel├Ąuft sich demnach auf rund 1,4 Millionen Euro. Auch Gleise wurden besch├Ądigt. Der Abschnitt der Bahnstrecke Ulm-Sigmaringen sollte ab Samstagmorgen zu Betriebsbeginn wieder befahrbar sein, sagte eine Bahnsprecherin am Mittwoch.

Wie das Landratsamt berichtete, ist die Bundesstra├če 28 wieder vollst├Ąndig frei. Auch der Bahn├╝bergang sei wieder befahrbar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BlausteinPolizeiZugungl├╝ck

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website