Sie sind hier: Home > Regional >

Ingolstadt konzentriert ins Rückspiel: "Als wenn es 0:0 ist"

Osnabrück  

Ingolstadt konzentriert ins Rückspiel: "Als wenn es 0:0 ist"

29.05.2021, 11:03 Uhr | dpa

Ingolstadt konzentriert ins Rückspiel: "Als wenn es 0:0 ist". Tobias Schröck (m) in Aktion

Tobias Schröck (m) in Aktion. Foto: Matthias Balk/dpa (Quelle: dpa)

Der FC Ingolstadt will noch einmal Vollgas geben - dann soll die Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga feststehen. Zwei Jahre nach dem Abstieg in die 3. Liga gehen die Schanzer mit großem Selbstvertrauen in das Rückspiel der Relegation am Sonntag (13.30 Uhr/ZDF und DAZN) beim VfL Osnabrück. Im ersten Duell zuhause überzeugten die Ingolstädter und verschafften sich mit einem 3:0 eine hervorragende Ausgangsposition.

"Wir gehen das Spiel an, als wenn es 0:0 ist", versicherte Defensivspieler Tobias Schröck. Das 3:0 aus dem Hinspiel bedeute "noch gar nichts."

Die Ingolstädter wollen nicht wieder auf der Zielgeraden scheitern. Denn schon in den vergangenen beiden Jahren bestritt die Mannschaft von Trainer Tomas Oral die Relegation, konnte sich aber nicht durchsetzen. "Wir dürfen 0,0 nachlassen", forderte er.

Osnabrücks Coach Markus Feldhoff kündigte an: "Wir werden alles versuchen, das Wunder vielleicht noch zu schaffen." Das will der FCI aber auf keinen Fall zulassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: