Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

VfR Mannheim gegen FC-Astoria Walldorf 2: Mit dem Schlusspfiff: Schaffer ist zur Stelle!

bfv-Verbandsliga  

Mit dem Schlusspfiff: Schaffer ist zur Stelle!

18.09.2019, 15:36 Uhr | Sportplatz Media

VfR Mannheim gegen FC-Astoria Walldorf 2: Mit dem Schlusspfiff: Schaffer ist zur Stelle!. Mit dem Schlusspfiff: Schaffer ist zur Stelle! (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: VfR Mannheim – FC-Astoria Walldorf 2 2:3 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC-Astoria Walldorf 2 verbuchte einen 3:2-Arbeitssieg gegen den VfR Mannheim. Die Ausgangslage sprach für Astoria Walldorf 2, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 230 Zuschauern besorgte Christian Grimm bereits in der sechsten Minute die Führung von Mannheim. Marcel Gessel war es, der in der 21. Minute den Ball im Tor des FC AW 2 unterbrachte. Ehe der Unparteiische Cedrik-Alexander Bollheimer (Karlsruhe) die Akteure zur Pause bat, erzielte Luca Egolf aufseiten des Gasts das 1:2 (45.). Der VfR hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Der Gastgeber ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Bartosz Franke nun für Harun Solak weiterspielte. Der FC-Astoria Walldorf 2 stellte in der 57. Minute personell um: Mert Yörükoglu ersetzte Max Lieberknecht und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der VfR Mannheim nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Gessel für Gaetano Giordano vom Platz ging. Benjamin Hofmann war zur Stelle und markierte das 2:2 von Astoria Walldorf 2 (78.). Die Hoffnung auf einen Erfolg war nahezu geschwunden, aber Niklas Schaffer rückte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit den Sieg für den FC AW 2 in greifbare Nähe. Mit dem Schlusspfiff durch Cedrik-Alexander Bollheimer (Karlsruhe) stand der Auswärtsdreier für den FC-Astoria Walldorf 2. Mannheim wurde mit 3:2 besiegt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für den VfR gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von fünf Punkten aus vier Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Der VfR Mannheim belegt momentan mit neun Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 11:11 ausgeglichen. Am liebsten teilt Mannheim die Punkte. Aber gewinnen kann die Mannschaft definitiv auch, was sie in dieser Saison bisher zweimal bewies. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den VfR, sodass man lediglich fünf Punkte holte.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Astoria Walldorf 2 im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Der FC AW 2 präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 16 geschossene Treffer gehen auf das Konto des FC-Astoria Walldorf 2. Mit dem Sieg knüpfte der FC AW 2 an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Astoria Walldorf 2 fünf Siege und ein Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte. Der FC-Astoria Walldorf 2 ist seit drei Spielen unbezwungen. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der VfR Mannheim zum VfR Gommersdorf, tags zuvor begrüßt Astoria Walldorf 2 den SV Spielberg vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal