Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

VfB Stuttgart II gegen SV Linx: Hat Stuttgart die Niederlage verarbeitet

Oberliga Baden-Württemberg  

Hat Stuttgart die Niederlage verarbeitet

20.09.2019, 14:25 Uhr | Sportplatz Media

VfB Stuttgart II gegen SV Linx: Hat Stuttgart die Niederlage verarbeitet. Hat Stuttgart die Niederlage verarbeitet (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Baden-Württemberg: VfB Stuttgart II – SV Linx (Sonntag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Linx will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei der Zweitvertretung der VfB punkten. Der VfB Stuttgart II musste sich am letzten Spieltag gegen Göppinger SV mit 0:2 geschlagen geben. Letzte Woche gewann der SV Linx gegen den SSV Reutlingen 1905 mit 3:0. Somit nimmt der SVL mit acht Punkten den 14. Tabellenplatz ein.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Stuttgart präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 18 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Gastgeber. Die Zwischenbilanz des VfB liest sich wie folgt: drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen.

Linx musste schon 16 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Zu den zwei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei den Gästen drei Pleiten. Insbesondere den Angriff des VfB Stuttgart II gilt es für den SVL in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Stuttgart den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln. Mit dem SV Linx hat der VfB einen auswärtsstarken Gegner (1-1-1) zu Gast. Hier spielen zwei enge Konkurrenten gegeneinander. Der VfB Stuttgart II belegt mit zehn Punkten den siebten Platz. Linx liegt aber mit nur zwei Punkten weniger auf Platz 14 knapp dahinter und kann mit einem Sieg an Stuttgart vorbeiziehen. Körperlos agierte der SV Linx in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (19-1-0) bestätigt. Ob sich der VfB davon beeindrucken lässt? Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal