Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

SSV Reutlingen 1905 gegen VfB Stuttgart II: Tomic rettet einen Punkt

Oberliga Baden-Württemberg  

Tomic rettet einen Punkt

25.09.2019, 21:25 Uhr | Sportplatz Media

SSV Reutlingen 1905 gegen VfB Stuttgart II: Tomic rettet einen Punkt. Tomic rettet einen Punkt (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Baden-Württemberg: SSV Reutlingen 1905 – VfB Stuttgart II 1:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Mittwoch kam die Zweitvertretung der VfB Stuttgart beim SSV Reutlingen 1905 nicht über ein 1:1 hinaus. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Stuttgart gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der VfB der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 1.613 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Onesi Kuengienda war es, der in der zweiten Minute zur Stelle war. David Tomic nutzte die Chance für den VfB Stuttgart II und beförderte in der 13. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Anstelle von Xaver Pendinger war nach Wiederbeginn Enrico Alejandro Piu für Reutlingen im Spiel. In der 67. Minute wechselte das Heimteam Armin Zukic für Kuengienda ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 76. Minute stellte Stuttgart personell um: Per Doppelwechsel kamen Nick Bätzner und Marco Pasalic auf den Platz und ersetzten Tim Schwaiger und Nikos Zografakis. Der SSVR nahm in der 77. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Daniel Elfadli für Felix Heim vom Platz ging. Der Schlusspfiff durch Sascha Kief (Römerberg) setzte allen Hoffnungen auf weitere Treffer ein Ende. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Das Remis brachte den SSV Reutlingen 1905 in der Tabelle voran. Reutlingen liegt nun auf Rang 15. Im Angriff des SSVR herrscht Flaute. Erst achtmal brachte der SSV Reutlingen 1905 den Ball im gegnerischen Tor unter. Zwei Siege, drei Remis und drei Niederlagen hat Reutlingen derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Begegnungen holte der SSVR insgesamt nur vier Zähler.

Der VfB holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Nach acht gespielten Runden gehen bereits 14 Punkte auf das Konto der Gäste und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Offensiv sticht der VfB Stuttgart II in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 25 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Stuttgart verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag reist der SSV Reutlingen 1905 zum FV Ravensburg, während der VfB am selben Tag bei der Neckarsulmer Sport-Union antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal