Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

SpVgg. Neckarelz gegen FC-Astoria Walldorf II: FC-Astoria Walldorf II im Aufwärtstrend

bfv-Verbandsliga  

FC-Astoria Walldorf II im Aufwärtstrend

28.09.2019, 18:55 Uhr | Sportplatz Media

SpVgg. Neckarelz gegen FC-Astoria Walldorf II: FC-Astoria Walldorf II im Aufwärtstrend. FC-Astoria Walldorf II im Aufwärtstrend (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: SpVgg. Neckarelz – FC-Astoria Walldorf II 1:3 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Erfolgreich brachte die Reserve von Astoria Walldorf den Auswärtstermin bei Neckarelz über die Bühne und gewann das Match mit 3:1. Der FCAW erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

SpVgg N erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 200 Zuschauern durch Dennis Wissutschek bereits nach sechs Minuten in Führung. Das 1:1 des FC-Astoria Walldorf II bejubelte Furkan Cevik (20.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Niklas Antlitz in der 23. Minute. Die Pausenführung von Astoria Walldorf fiel knapp aus. In der 63. Minute wechselte SpVgg. Neckarelz Ugurcan Kizilyar für Michael Bitz ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Heimmannschaft nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Belmin Karic für Arnold Luck vom Platz ging. In der 75. Minute stellte der FCAW personell um: Per Doppelwechsel kamen Steffen Foshag und Hassan Dybrill auf den Platz und ersetzten Max Lieberknecht und Dawda Sanneh. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Antlitz bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (79.). Die 1:3-Heimniederlage von Neckarelz war Realität, als Schiedsrichter Moritz Kuhn (Pforzheim) die Partie letztendlich abpfiff.

Für SpVgg N gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Mit 14 Punkten auf der Habenseite steht SpVgg. Neckarelz derzeit auf dem sechsten Rang. Die Stärke von Neckarelz liegt in der Offensive – mit insgesamt 15 erzielten Treffern. Vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat SpVgg N momentan auf dem Konto.

Die drei errungenen Zähler waren für den FC-Astoria Walldorf II gleichbedeutend mit der Übernahme der Tabellenführung. Der Gast präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 20 geschossene Treffer gehen auf das Konto von Astoria Walldorf. Die Saison des FCAW verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von sechs Siegen, zwei Remis und nur einer Niederlage klar belegt.

Mit insgesamt 20 Zählern befindet sich der FC-Astoria Walldorf II voll in der Spur. Die Formkurve von SpVgg. Neckarelz dagegen zeigt nach unten. Am kommenden Donnerstag trifft Neckarelz auf den VfB Eppingen, Astoria Walldorf spielt tags zuvor gegen den FC Germ. Friedrichstal.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal