Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe > Sport >

SV Spielberg gegen VfR Gommersdorf: Beim fünften Versuch der erste Heimsieg

bfv-Verbandsliga  

Beim fünften Versuch der erste Heimsieg

29.09.2019, 17:57 Uhr | Sportplatz Media

SV Spielberg gegen VfR Gommersdorf: Beim fünften Versuch der erste Heimsieg. Beim fünften Versuch der erste Heimsieg (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: SV Spielberg – VfR Gommersdorf 2:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Spielberg kam am Sonntag zu einem 2:1-Erfolg gegen den VfRG. Einen packenden Auftritt legte der SVS dabei jedoch nicht hin. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. 150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SV Spielberg schlägt – bejubelten in der 57. Minute den Treffer von Guiliano Krahl zum 1:0. In der 61. Minute brachte Claudio Ritter das Netz für den Gastgeber zum Zappeln. In der 64. Minute stellte der VfR Gommersdorf personell um: Per Doppelwechsel kamen Dominik Feger und Max Schmidt auf den Platz und ersetzten Markus Gärtner und Michael Bauer. In der 67. Minute wechselte Spielberg Jan Ruven Schieferdecker für Johannes Weiß ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Gommersdorf nahm in der 69. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Patrick Mütsch für Tobias Scheifler vom Platz ging. In der Nachspielzeit (91.) gelang Schmidt der Anschlusstreffer für den Gast. Als Referee Christian Schäffner (Bruchsal) die Partie abpfiff, reklamierte der SVS schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für den SV Spielberg gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sechs Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Nur einmal gab sich Spielberg bisher geschlagen. Der SVS beendete die Serie von sieben Spielen ohne Sieg.

Der VfRG holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Hintermannschaft des VfR Gommersdorf steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 18 Gegentore kassierte Gommersdorf im Laufe der bisherigen Saison. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur einem Sieg und drei Unentschieden sind die Aussichten des VfRG alles andere als positiv. Gewinnen hatte beim VfR Gommersdorf zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits sechs Spiele zurück.

Der SV Spielberg setzte sich mit diesem Sieg von Gommersdorf ab und belegt nun mit zwölf Punkten den elften Rang, während der VfRG weiterhin sechs Zähler auf dem Konto hat und den 17. Tabellenplatz einnimmt. Vor heimischem Publikum trifft Spielberg am nächsten Donnerstag auf den FC Olympia Kirrlach, während der VfR Gommersdorf am selben Tag den TSV 1887 Wieblingen in Empfang nimmt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: