Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe > Sport >

FV Fortuna Kirchfeld gegen FC Zuzenhausen: Kirchfeld kommt nicht aus dem Keller

bfv-Verbandsliga  

Kirchfeld kommt nicht aus dem Keller

06.10.2019, 17:57 Uhr | Sportplatz Media

FV Fortuna Kirchfeld gegen FC Zuzenhausen: Kirchfeld kommt nicht aus dem Keller. Kirchfeld kommt nicht aus dem Keller (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: FV Fortuna Kirchfeld – FC Zuzenhausen 0:4 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den FV Fortuna Kirchfeld gab es in der Heimpartie gegen den FC Zuzenhausen, an deren Ende eine 0:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Eine starke Leistung zeigte Sidney Fellhauer, der sich mit einem Doppelpack für Zuzenhausen beim Trainer empfahl (10./45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Pause stellte Kirchfeld personell um: Per Doppelwechsel kamen Tolga Sönmez und Philipp Diringer auf den Platz und ersetzten Yasin Balaban und Daniel Kleinschmidt. In der 49. Minute verwandelte Amadeusz Siwy vor 75 Zuschauern einen Elfmeter zum 3:0 für den FCZ. Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Thomas Mleczko kam für Siwy (57.). Eigentlich war der FVK schon geschlagen, als Tobias Keusch das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (59.). Der Gastgeber nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Stephane Fouda für Pascal Weinert vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Daniel Schäfer (Mudau) gewann der FC Zuzenhausen gegen den FV Fortuna Kirchfeld.

Kirchfeld muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,18 Gegentreffer pro Spiel. Der FVK befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Mit erst zehn erzielten Toren hat der FV Fortuna Kirchfeld im Angriff Nachholbedarf. Ein Sieg, fünf Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Kirchfeld bei. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim FVK noch ausbaufähig. Nur eins von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Zuzenhausen holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FCZ in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Der FC Zuzenhausen verbuchte insgesamt fünf Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über den FV Fortuna Kirchfeld ist Zuzenhausen weiter im Aufwind.

Als Nächstes steht für Kirchfeld eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen die Zweitvertretung der SV Waldhof Mannheim. Der FCZ tritt bereits zwei Tage vorher gegen den VfB Eppingen an (19:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: