Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Freiburger FC gegen VfB Stuttgart II: Freiburg verdirbt Stuttgart die Laune

Oberliga Baden-Württemberg  

Freiburg verdirbt Stuttgart die Laune

12.10.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

Freiburger FC gegen VfB Stuttgart II: Freiburg verdirbt Stuttgart die Laune. Freiburg verdirbt Stuttgart die Laune (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Baden-Württemberg: Freiburger FC – VfB Stuttgart II 1:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Zweitvertretung der VfB Stuttgart, als Siegesanwärter beim Freiburger FC angetreten, musste sich am Samstag mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Über das Remis konnte sich Freiburg entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit VfB Stuttgart II.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für das erste Tor sorgte Nikos Zografakis. In der 30. Minute traf der Spieler von Stuttgart ins Schwarze. Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Alexander Martinelli vor 400 Zuschauern zum 1:1 für den FFC erfolgreich war. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Der Freiburger FC wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Gabriel Moser kam für Konstantin Fries (61.). Der VfB tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marco Pasalic ersetzte Joel Richter (67.). Der Schlusspfiff durch Referee Jonas Brombacher (Kandern) setzte allen Hoffnungen auf weitere Treffer ein Ende. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Nach elf absolvierten Begegnungen nimmt Freiburg den 16. Platz in der Tabelle ein. Insbesondere an vorderster Front kommt der FFC nicht zur Entfaltung, sodass nur zehn erzielte Treffer auf das Konto der Gastgeber gehen. Zwei Siege, vier Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Freiburger FC bei. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang Freiburg auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Der VfB Stuttgart II holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Trotz eines gewonnenen Punktes fielen die Gäste in der Tabelle auf Platz drei. Mit beeindruckenden 30 Treffern stellt Stuttgart den besten Angriff der Oberliga Baden-Württemberg, allerdings fand der FFC diesmal geeignete Gegenmaßnahmen. Fünf Siege, drei Remis und drei Niederlagen hat der VfB derzeit auf dem Konto.

Nächsten Samstag (15:30 Uhr) gastiert der Freiburger FC beim SV Linx, der VfB Stuttgart II empfängt zeitgleich den FSV 08 Bissingen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal