Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

SpVgg Neckarelz gegen TSV 1887 Wieblingen: Pflichtaufgabe erfüllt

bfv-Verbandsliga  

Pflichtaufgabe erfüllt

12.10.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SpVgg Neckarelz gegen TSV 1887 Wieblingen: Pflichtaufgabe erfüllt. Pflichtaufgabe erfüllt (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: SpVgg Neckarelz – TSV 1887 Wieblingen 2:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel des TSV 1887 Wieblingen endete erfolglos. Gegen die SpVgg Neckarelz gab es nichts zu holen. Die Heimmannschaft gewann die Partie mit 2:1. Der TSV Wieblingen erlitt gegen Neckarelz erwartungsgemäß eine Niederlage.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die SpVgg Neckarelz erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 190 Zuschauern durch Simon Fertig bereits nach drei Minuten in Führung. Lukas Böhm erhöhte den Vorsprung von Neckarelz nach zehn Minuten mit einem Elfmeter auf 2:0. In der 32. Minute stellte Wieblingen personell um: Per Doppelwechsel kamen Benedikt Damm und Aaron Can auf den Platz und ersetzten Alessandro Scalia und Niklas Strein. Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf Damm zum 1:2 zugunsten der Gäste (41.). Die SpVgg Neckarelz nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Neckarelz wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Henrik Hogen kam für Arnold Luck (57.). Die SpVgg Neckarelz nahm in der 65. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Christoph Traub für Kevin Diefenbacher vom Platz ging. Den Grundstein für den Sieg über den TSV 1887 Wieblingen legte Neckarelz bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die SpVgg Neckarelz im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Mit dem Sieg knüpfte die SpVgg Neckarelz an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Neckarelz sieben Siege und zwei Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte. Neckarelz ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der TSV Wieblingen stellt die anfälligste Defensive der bfv-Verbandsliga und hat bereits 28 Gegentreffer kassiert. Zu mehr als Platz 18 reicht die Bilanz von Wieblingen derzeit nicht. Die Offensive des TSV 1887 Wieblingen zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – fünf geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Am nächsten Sonntag reist die SpVgg Neckarelz zum FC Germania Friedrichstal, zeitgleich empfängt der TSV 1887 Wieblingen den ATSV Mutschelbach.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal