Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

ATSV Mutschelbach gegen VfR Gommersdorf: Sieben Partien ohne Niederlage: Mutschelbach setzt Erfolgss

bfv-Verbandsliga  

Sieben Partien ohne Niederlage: Mutschelbach setzt Erfolgsserie fort

12.10.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

ATSV Mutschelbach gegen VfR Gommersdorf: Sieben Partien ohne Niederlage: Mutschelbach setzt Erfolgss. Sieben Partien ohne Niederlage: Mutschelbach setzt Erfolgsserie fort (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: ATSV Mutschelbach – VfR Gommersdorf 4:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der VfR Gommersdorf blieb gegen den ATSV Mutschelbach chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. An der Favoritenstellung ließ Mutschelbach keine Zweifel aufkommen und trug gegen Gommersdorf einen Sieg davon.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den ATSV schlägt – bejubelten in der 36. Minute den Treffer von Simon Markovic zum 1:0. Zur Pause wusste das Heimteam eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In Durchgang zwei lief Dennis Klemm anstelle von Manuel Hasel für den ATSV Mutschelbach auf. Mutschelbach stellte in der 70. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Yannick Rolf, Philipp Engert und Benedikt Pfisterer für William Heers, Sebastian Weizel und Markovic auf den Platz. Tobias Stoll schoss die Kugel zum 2:0 für den ATSV über die Linie (71.). Der VfR Gommersdorf stellte in der 74. Minute personell um: Nico Hirschlein ersetzte Markus Gärtner und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Kai Kleinert schraubte das Ergebnis in der 77. Minute zum 3:0 für den ATSV Mutschelbach in die Höhe. Stoll überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:0 für Mutschelbach (80.). Letztlich feierte der ATSV gegen Gommersdorf nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Der Sieg über den VfR Gommersdorf, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den ATSV Mutschelbach von Höherem träumen. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Mutschelbach stets gesorgt, mehr Tore als der ATSV (32) markierte nämlich niemand in der bfv-Verbandsliga. Der ATSV Mutschelbach verbuchte insgesamt sechs Siege, drei Remis und drei Niederlagen. Seit sieben Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Mutschelbach zu besiegen.

Gommersdorf holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Abstiegssorgen der Gäste sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Defensive des VfR Gommersdorf muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 28-mal war dies der Fall. Gommersdorf musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der VfR Gommersdorf insgesamt auch nur zwei Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Vom Glück verfolgt war Gommersdorf in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Kommende Woche tritt der ATSV beim TSV 1887 Wieblingen an (Sonntag, 15:00 Uhr), bereits einen Tag vorher genießt der VfR Gommersdorf Heimrecht gegen den 1. FC Bruchsal.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal