Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

FC Germania Friedrichstal gegen SpVgg Neckarelz: Erfolgsserie von Neckarelz setzt sich gegen Friedri

bfv-Verbandsliga  

Erfolgsserie von Neckarelz setzt sich gegen Friedrichstal fort

20.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

FC Germania Friedrichstal gegen SpVgg Neckarelz: Erfolgsserie von Neckarelz setzt sich gegen Friedri. Erfolgsserie von Neckarelz setzt sich gegen Friedrichstal fort (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: FC Germania Friedrichstal – SpVgg Neckarelz 1:3 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Neckarelz erreichte einen 3:1-Erfolg bei Friedrichstal. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Die SpVgg Neckarelz löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Martin Rau schlüpfte nach 20 Minuten unfreiwillig in die Rolle des Pechvogels, als er vor 120 Zuschauern ins eigene Netz traf. Nach nur 25 Minuten verließ Dennis Wissutschek von Neckarelz das Feld, Simon Fertig kam in die Partie. Das 1:1 der Gäste bejubelte Christoph Traub (30.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Lukas Böhm traf zum 2:1 zugunsten der SpVgg Neckarelz (69.). Neckarelz wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Maurice Baumbusch kam für Henrik Hogen (75.). Der FCG nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Maximilian Schmitt für Carlos Dinges vom Platz ging. Kurz vor Ultimo war noch Fertig zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor der SpVgg Neckarelz verantwortlich (84.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Sven Mayer (Kappelrodeck) gewann Neckarelz gegen den FC Germania Friedrichstal.

Friedrichstal nimmt mit elf Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Insbesondere an vorderster Front kommt der FCG nicht zur Entfaltung, sodass nur elf erzielte Treffer auf das Konto des Heimteams gehen. Der FC Germania Friedrichstal kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf acht summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz.

Nach dem klaren Erfolg über Friedrichstal festigt die SpVgg Neckarelz den fünften Tabellenplatz. Offensiv sticht Neckarelz in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 29 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Mit dem Sieg knüpfte Neckarelz an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert die SpVgg Neckarelz acht Siege und zwei Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte.

Mit 26 Punkten auf der Habenseite herrscht bei der SpVgg Neckarelz eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim FCG nach fünf Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Am kommenden Freitag tritt der FC Germania Friedrichstal beim ATSV Mutschelbach an, während Neckarelz einen Tag später die TSG 62/09 Weinheim empfängt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal