Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

TSV 1887 Wieblingen gegen ATSV Mutschelbach: Acht Partien ohne Niederlage: Mutschelbach setzt Erfolg

bfv-Verbandsliga  

Acht Partien ohne Niederlage: Mutschelbach setzt Erfolgsserie fort

20.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

TSV 1887 Wieblingen gegen ATSV Mutschelbach: Acht Partien ohne Niederlage: Mutschelbach setzt Erfolg. Acht Partien ohne Niederlage: Mutschelbach setzt Erfolgsserie fort (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: TSV 1887 Wieblingen – ATSV Mutschelbach 0:3 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 0:3 verlor der TSV 1887 Wieblingen am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen den ATSV Mutschelbach. Pflichtgemäß strich Mutschelbach gegen den TSV Wieblingen drei Zähler ein.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. In der 57. Minute wechselte Wieblingen Marcel Feßler für Kai Mühlbauer ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der ATSV nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kai Kleinert für Manuel Hasel vom Platz ging. Nach 69 Minuten bejubelten die 100 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für die Gäste durch Dennis Klemm. Sebastian Rutz stellte schließlich in der 80. Minute vom Elfmeterpunkt den 3:0-Sieg für den ATSV Mutschelbach sicher. Sebastian Weizel trug sich in der 80. Spielminute in die Torschützenliste ein. Unter dem Strich nahm Mutschelbach beim TSV 1887 Wieblingen einen Auswärtssieg mit.

Der TSV Wieblingen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,38 Gegentreffer pro Spiel. Die Heimmannschaft belegt mit einem Punkt einen direkten Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Wieblingen das Problem. Erst fünf Treffer markierte der TSV 1887 Wieblingen – kein Team der bfv-Verbandsliga ist schlechter.

Der ATSV holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der Sieg über den TSV 1887 Wieblingen, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den ATSV Mutschelbach von Höherem träumen. Erfolgsgarant von Mutschelbach ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 35 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der ATSV sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf sieben summiert. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und drei Niederlagen dazu. Seit acht Begegnungen hat der ATSV Mutschelbach das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Am nächsten Samstag (15:30 Uhr) reist der TSV Wieblingen zum 1. FC Bruchsal, tags zuvor begrüßt Mutschelbach Friedrichstal vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal