Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

TSG 62/09 Weinheim gegen ATSV Mutschelbach: Entgegengesetzte Formkurven

bfv-Verbandsliga  

Entgegengesetzte Formkurven

01.11.2019, 14:56 Uhr | Sportplatz Media

TSG 62/09 Weinheim gegen ATSV Mutschelbach: Entgegengesetzte Formkurven. Entgegengesetzte Formkurven (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: TSG 62/09 Weinheim – ATSV Mutschelbach (Sonntag 14:30 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit dem ATSV spielt Weinheim am Sonntag gegen ein formstarkes Team. Sind die Gastgeber auf die Überflieger vorbereitet? Zwar blieb die TSG nun seit sechs Partien ohne Sieg, aber gegen die SpVgg Neckarelz trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 1:1-Remis. Letzte Woche gewann Mutschelbach gegen den FC Germania Friedrichstal mit 3:1. Damit liegt der ATSV Mutschelbach mit 27 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach 14 Spielen verbucht die TSG 62/09 Weinheim vier Siege, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen auf der Habenseite.

Der ATSV holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Mit beeindruckenden 38 Treffern stellt der Gast den besten Angriff der bfv-Verbandsliga. Das bisherige Abschneiden des ATSV Mutschelbach: acht Siege, drei Punkteteilungen und drei Misserfolge.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Weinheim sein: Mutschelbach versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Die TSG schafft es mit 17 Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der ATSV zehn Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt. Der ATSV Mutschelbach trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Die TSG 62/09 Weinheim ging zur Sache und kassierte bereits 31 Gelbe Karten. Ist Mutschelbach für den Schlagabtausch gewappnet? Beim ATSV sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Viermal in den letzten fünf Spielen verließ der ATSV Mutschelbach das Feld als Sieger, während Weinheim in dieser Zeit sieglos blieb.

Mutschelbach reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Gewinner. Dagegen siegte die TSG schon seit sechs Spielen nicht mehr. Daher sollte die TSG 62/09 Weinheim für den ATSV in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal