Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

VfR Aalen gegen SSV Ulm 1846: In (vor-)letzter Minute: Morina rettet das Remis

Regionalliga Südwest  

In (vor-)letzter Minute: Morina rettet das Remis

02.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

VfR Aalen gegen SSV Ulm 1846: In (vor-)letzter Minute: Morina rettet das Remis. In (vor-)letzter Minute: Morina rettet das Remis (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Südwest: VfR Aalen – SSV Ulm 1846 2:2 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Samstag kam der SSV Ulm 1846 beim VfR Aalen nicht über ein 2:2 hinaus. Aalen zog sich gegen Ulm achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 3.033 Zuschauern bereits flott zur Sache. Toni Vastic stellte die Führung des VfR Aalen her (1.). Ein Tor auf Seiten der Gastgeber machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In der Pause stellte der SSV personell um: Per Doppelwechsel kamen Haris Hyseni und Ardian Morina auf den Platz und ersetzten Felix Higl und Nico Gutjahr. Aalen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Nikolaos Dobros kam für Vastic (68.). Nicolas Jann, der von der Bank für Vinko Sapina kam, sollte für neue Impulse beim SSV Ulm 1846 sorgen (69.). Burak Gencal erhöhte den Vorsprung des VfR Aalen nach 71 Minuten auf 2:0. Aalen nahm in der 84. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Michael Senger für Dijon Ramaj vom Platz ging. Jann beförderte das Leder zum 1:2 von Ulm in die Maschen (86.). Mit seinem Treffer aus der 89. Minute bewahrte Morina seine Mannschaft vor der Niederlage und machte kurz vor dem Abpfiff das Remis perfekt. Gedanklich hatte der VfR Aalen den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd sicherte dem SSV am Ende noch den Teilerfolg.

Aalen verbuchte insgesamt vier Siege, acht Remis und vier Niederlagen. Nur einmal ging der VfR Aalen in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Der SSV Ulm 1846 holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Sieben Siege, ein Remis und acht Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Ulm befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Mit diesem Unentschieden verpasste der VfR Aalen die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle fiel Aalen sogar ab und steht nun auf Rang 13.

Aalen stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) bei der Zweitvertretung des SC Freiburg vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der SSV den Bahlinger SC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal