Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

SGV Freiberg gegen 1. FC Rielasingen-Arlen: Rielasingen-Arlen schlägt vorne eiskalt zu

Oberliga Baden-Württemberg  

Rielasingen-Arlen schlägt vorne eiskalt zu

09.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

SGV Freiberg gegen 1. FC Rielasingen-Arlen: Rielasingen-Arlen schlägt vorne eiskalt zu. Rielasingen-Arlen schlägt vorne eiskalt zu (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Baden-Württemberg: SGV Freiberg – 1. FC Rielasingen-Arlen 0:5 (0:3) (Quelle: Sportplatz Media)

Der 1. FC Rielasingen-Arlen erteilte dem SGV Freiberg eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für Rielasingen-Arlen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 200 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Nico Kunze war es, der in der vierten Minute zur Stelle war. Bereits in der elften Minute erhöhte Silvio Battaglia den Vorsprung des FCRA. In der 24. Minute verwandelte Nedzad Plavci einen Elfmeter zum 3:0 für die Gäste. Nach dem souveränen Auftreten des 1. FC Rielasingen-Arlen überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte Rielasingen-Arlen mit Sebastian Stark einen frischen Spieler für Kunze auf das Feld. Freiberg wechselte für den zweiten Durchgang: Mert Tasdelen spielte für Mario Andric weiter. Die Gastgeber stellten in der 53. Minute personell um: Daniel Kaiser ersetzte Filip Milisic und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der SGV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Ali Ferati ersetzte Kreshnik Lushtaku (63.). Stark zeichnete mit seinem Treffer aus der 65. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des FCRA aufkamen. Der fünfte Streich des 1. FC Rielasingen-Arlen war Thomas Kunz vorbehalten (84.). Mit dem Spielende fuhr der FCRA einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den SGV Freiberg klar, dass gegen Rielasingen-Arlen heute kein Kraut gewachsen war.

Freiberg rangiert mit 21 Zählern auf dem achten Platz des Tableaus. In der Defensive drückt der Schuh beim SGV, was in den 36 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit dem Gewinnen tut sich der SGV Freiberg weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Der 1. FC Rielasingen-Arlen holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Rielasingen-Arlen machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang 13 wieder.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von Freiberg. Nach der Niederlage gegen den FCRA ist der SGV aktuell das defensivschwächste Team der Oberliga Baden-Württemberg. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

Samstag, den 16.11.2019 tritt der SGV Freiberg beim SSV Reutlingen 1905 an (14:00 Uhr), einen Tag später (14:30 Uhr) muss der 1. FC Rielasingen-Arlen seine Hausaufgaben auf heimischem Terrain gegen den FC Nöttingen erledigen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal