Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

FC Germania Friedrichstal gegen VfR Gommersdorf: Friedrichstal siegt im Kellerduell

bfv-Verbandsliga  

Friedrichstal siegt im Kellerduell

17.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

FC Germania Friedrichstal gegen VfR Gommersdorf: Friedrichstal siegt im Kellerduell. Friedrichstal siegt im Kellerduell (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: FC Germania Friedrichstal – VfR Gommersdorf 2:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der VfR Gommersdorf verlor das Spiel gegen den FC Germania Friedrichstal mit 1:2 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Fabian Geissler avancierte vor 120 Zuschauern zum Unglücksraben, als er gegen Friedrichstal mit einem Eigentor in Erscheinung trat (22.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich das Team von Trainer Dubravko Kolinger, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Zum Seitenwechsel ersetzte Max Schmidt von Gommersdorf seinen Teamkameraden Jakob Hespelt. Felix Schmidt war es, der in der 61. Minute das Spielgerät im Gehäuse des FCG unterbrachte. Das Heimteam stellte in der 66. Minute personell um: Luca Herzog ersetzte Moritz Schnörringer und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der FC Germania Friedrichstal nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Diego Arnejo Calvino für Simon Pongratz vom Platz ging. Dank eines Treffers von Metin Telle in der Schlussphase (90.) gelang es Friedrichstal, die Führung einzufahren. Letztlich nahm der FCG gegen den direkten Abstiegskonkurrenten wichtige Punkte mit und trug einen Sieg davon.

In der Rückrunde muss der FC Germania Friedrichstal das Feld von hinten aufrollen, sofern der Klassenerhalt erreicht werden soll. Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte Friedrichstal endlich wieder einmal drei Punkte.

Der VfR Gommersdorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste holten auswärts bisher nur vier Zähler. Aufgrund der Niederlage befindet sich der VfR Gommersdorf weiter im Hintertreffen. Gommersdorf rangiert nun auf einem direkten Abstiegsplatz. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von Gommersdorf liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 41 Gegentreffer fing. Der VfR Gommersdorf baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Vor heimischem Publikum trifft der FCG am nächsten Sonntag auf die SpVgg Durlach-Aue, während Gommersdorf am selben Tag den FV Fortuna Kirchfeld in Empfang nimmt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal