Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe > Sport >

FC Germania Friedrichstal gegen SpVgg Durlach-Aue: Friedrichstal siegt im Kellerduell

bfv-Verbandsliga  

Friedrichstal siegt im Kellerduell

24.11.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

FC Germania Friedrichstal gegen SpVgg Durlach-Aue: Friedrichstal siegt im Kellerduell. Friedrichstal siegt im Kellerduell (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: FC Germania Friedrichstal – SpVgg Durlach-Aue 1:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Germania Friedrichstal holte die Big Points im Kellerduell gegen die SpVgg Durlach-Aue durch einen 1:0-Sieg. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatte Durlach-Aue einen 3:1-Sieg für sich verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. In der Halbzeitpause änderte Thomas Kies das Personal und brachte Michel Muselewski und Luca Obermeier mit einem Doppelwechsel für Jonas Daum und Nicolas Schiatti auf den Platz. Dubravko Kolinger schickte Lorenz Kopp aufs Feld. Dominik Gucanin blieb in der Kabine. Simon Pongratz ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit bei Friedrichstal Niclas Schmider. Beide sind für die gleiche Position nominiert. 220 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Gastgeber schlägt – bejubelten in der 48. Minute den Treffer von Chris Roosevelt Jones zum 1:0. Die SpVgg Durlach-Aue stellte in der 66. Minute personell um: Patrick Becker ersetzte Dennis Cölln und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen dem FCG und Durlach-Aue aus.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der FC Germania Friedrichstal die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 13. Tabellenplatz ein. Insbesondere an vorderster Front kommt der FCG nicht zur Entfaltung, sodass nur 15 erzielte Treffer auf das Konto von Friedrichstal gehen. Der FC Germania Friedrichstal bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und zehn Pleiten. Nach dem dritten Spiel in Folge ohne Niederlage hat sich Friedrichstal ein Stück aus der Gefahrenzone bewegt.

Die SpVgg Durlach-Aue holte auswärts bisher nur acht Zähler. Die Gäste befinden sich derzeit im Tabellenkeller. Die Offensive von Durlach-Aue strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die SpVgg Durlach-Aue bis jetzt erst 16 Treffer erzielte. Nun musste sich Durlach-Aue schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die letzten Auftritte waren mager, sodass die SpVgg Durlach-Aue nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Am nächsten Sonntag reist der FCG zur TSG 62/09 Weinheim, zeitgleich empfängt Durlach-Aue den VfR Mannheim.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: