Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

FC Olympia Kirrlach gegen FC-Astoria Walldorf II: Astoria Walldorf auf Aufstiegskurs

bfv-Verbandsliga  

Astoria Walldorf auf Aufstiegskurs

30.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

FC Olympia Kirrlach gegen FC-Astoria Walldorf II: Astoria Walldorf auf Aufstiegskurs. Astoria Walldorf auf Aufstiegskurs (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: FC Olympia Kirrlach – FC-Astoria Walldorf II 0:5 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Zweitvertretung des FC-Astoria Walldorf zog dem FC Olympia Kirrlach das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Teams von Coach Andreas Backmann. An der Favoritenstellung ließ Astoria Walldorf keine Zweifel aufkommen und trug gegen Kirrlach einen Sieg davon. Das Hinspiel hatte Astoria mit 3:1 für sich entschieden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Steffen Foshag besorgte vor 280 Zuschauern das 1:0 für die Mannschaft von Andreas Kocher. Beim FCK gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Stavros Rafail Eirinikos wurde für Kevin Esswein eingewechselt. Zur Pause hatte der FC-Astoria Walldorf II eine hauchdünne Führung inne. Das 2:0 für den Tabellenführer stellte Foshag sicher. In der 56. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Die Gäste wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Noel Baumgärtner kam für Gianluca Mantel (60.). Der FC Olympia Kirrlach tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Salvatore Rindone ersetzte Yannik Krämer (60.). Für das 3:0 von Astoria Walldorf sorgte Luca Egolf, der in Minute 62 zur Stelle war. Für das 4:0 und 5:0 war Niklas Antlitz verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (76./85.). Am Schluss schlug Astoria Kirrlach mit 5:0.

Der FCK findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Sechs Siege, vier Remis und neun Niederlagen hat die Heimmannschaft derzeit auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem FC Olympia Kirrlach auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich Astoria Walldorf beim Sieg gegen Kirrlach verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den FC-Astoria Walldorf II weiter verheißungsvoll aus. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von Astoria ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 18 Gegentore zugelassen hat. Der FC-Astoria Walldorf II weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 14 Erfolgen, drei Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Astoria Walldorf scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sechs Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Der FCK verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.03.2020 beim VfR Gommersdorf wieder gefordert. Astoria trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfB Gartenstadt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal