Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

SV Waldhof Mannheim II gegen SV Spielberg: Souveräner Erfolg bei Waldhof Mannheim II

bfv-Verbandsliga  

Souveräner Erfolg bei Waldhof Mannheim II

01.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SV Waldhof Mannheim II gegen SV Spielberg: Souveräner Erfolg bei Waldhof Mannheim II. Souveräner Erfolg bei Waldhof Mannheim II (Quelle: Sportplatz Media)

Bfv-Verbandsliga: SV Waldhof Mannheim II – SV Spielberg 1:4 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Gegen den SV Spielberg holte sich die Reserve des SV Waldhof Mannheim eine 1:4-Schlappe ab. Spielberg erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Im Hinspiel sahen die Zuschauer Tore satt. 3:3 trennten sich die Teams.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Waldhof Mannheim II schlägt – bejubelten in der elften Minute den Treffer von Marko Cabraja zum 1:0. Stefan Müller nutzte die Chance für den SVS und beförderte in der 18. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Nach nur 30 Minuten verließ Jonas Weik von Waldhof das Feld, Carl Kindermann kam in die Partie. Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Edmond Kapllani glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den SV Spielberg (54./64.). Das Team von Trainer Edmond Kapllani stellte in der 71. Minute personell um: Guiliano Krahl ersetzte Ryotaro Tomizawa und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Gäste nahmen in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kapllani für Johannes Weiß vom Platz ging. Krahl gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für Spielberg (86.). Mit Claudio Ritter und Philipp Leimenstoll nahm Edmond Kapllani in der 86. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Sören Kaiser und Robert Stark. Schlussendlich reklamierte der SVS einen Sieg in der Fremde für sich und wies den SV Waldhof Mannheim II mit 4:1 in die Schranken.

Große Sorgen wird sich Frank Hettrich um die Defensive machen. Schon 40 Gegentore kassierte Waldhof Mannheim II. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Der Gastgeber findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Sechs Siege, drei Remis und zehn Niederlagen hat Waldhof momentan auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem SV Waldhof Mannheim II auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Der SV Spielberg geht mit nun 32 Zählern auf Platz acht in die Winterpause. Nur dreimal gab sich Spielberg bisher geschlagen. Durch den klaren Erfolg über Waldhof Mannheim II ist der SVS weiter im Aufwind.

Der SV Spielberg trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfR Mannheim.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal