Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

FV Ravensburg gegen FC Nöttingen: Ist die Schlappe verdaut?

Oberliga Baden-Württemberg  

Ist die Schlappe verdaut?

05.03.2020, 14:25 Uhr | Sportplatz Media

FV Ravensburg gegen FC Nöttingen: Ist die Schlappe verdaut?. Ist die Schlappe verdaut? (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Baden-Württemberg: FV Ravensburg – FC Nöttingen (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Nöttingen will beim FVR die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Am vergangenen Samstag ging der FV Ravensburg leer aus – 1:4 gegen den SGV Freiberg. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Nöttingen auf eigener Anlage mit 0:2 der Neckarsulmer Sport-Union geschlagen geben musste. Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete 3:1 für Ravensburg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Beim Heimteam präsentierte sich die Abwehr angesichts 34 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (36). Der aktuelle Ertrag der Mannschaft von Trainer Steffen Wohlfarth zusammengefasst: neunmal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und sieben Niederlagen. Der FVR kam in den letzten Spielen nicht in Fahrt. So fuhr man nur vier Punkte in den vergangenen fünf Begegnungen ein. Um den fünften Tabellenplatz zu halten, ist das definitiv zu wenig.

Die Saison des FC Nöttingen verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der Gast acht Siege, drei Unentschieden und neun Niederlagen verbucht. Mit dem Gewinnen tat sich die Elf von Coach Michael Wittwer zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Viele Auswärtsauftritte von Nöttingen waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match beim FV Ravensburg. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Ravensburg scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 45, eine und eine Rote Karte aufweist.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal