Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Weniger Tiere während der Sommerferien ausgesetzt

Stuttgart  

Weniger Tiere während der Sommerferien ausgesetzt

17.08.2019, 10:03 Uhr | dpa

Weniger Tiere während der Sommerferien ausgesetzt. Ausgesetzte Hunde im Tierheim

Zwei Yorkshire-Terrier, die in Stuttgart gefunden wurden, spielen mit einer Tierpflegerin vom Tierheim auf einer Wiese. Foto: Edith Geuppert (Quelle: dpa)

Die Zahl der in der Sommerferienzeit ausgesetzten Haustiere geht nach Darstellung der Tierheime seit längerem zurück. "Es ist zwar immer noch ein Problem, aber es lassen sich in einzelnen Tierheimen auch Verbesserungen erkennen", sagte Lea Schmitz, Sprecherin des Deutschen Tierschutzverbunds. Schwerwiegendere Fälle, bei denen ausgesetzte Tiere sterben, seien immer öfter Einzelfälle.

In Stuttgart berichtete die Heimleitung: Die Vorstellung von ausgesetzten Tieren an Raststätten sei längst veraltet. Es würden das ganze Jahr über Tiere ausgesetzt, in den Sommerferien sei es teilweise sogar ruhiger. Dem stimmen auch die Tierheime Konstanz und Karlsruhe zu. Das Karlsruher Tierheim habe zur Ferienzeit zwar immer mit Überfüllung zu kämpfen, mehr Fundtiere als zu anderen Jahreszeiten lassen sich aber auch hier nicht verzeichnen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal