Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Der Turmbergbahn steht ein Umbau bevor

Ausflugsziel in Karlsruhe  

Der Weg auf den Turmberg wird bequemer

Von Ariane Lindemann

23.08.2019, 15:44 Uhr
Karlsruhe: Der Turmbergbahn steht ein Umbau bevor. Besucher auf dem Turmberg: Von hier oben hat man einen schönen Blick über Karlsruhe.  (Quelle: imago images/Volker Preußler)

Besucher auf dem Turmberg: Von hier oben hat man einen schönen Blick über Karlsruhe. (Quelle: Volker Preußler/imago images)

Der Turmberg ist mit seinem beeindruckenden Blick über die Stadt eines der beliebtesten Ausflugsziele von Karlsruhe. Für den Weg hinauf nutzen viele Menschen die Turmbergbahn. Doch der ältesten Stadtseilbahn Deutschlands steht bald ein Umbau bevor. Ein Ortsbesuch.

Die Bewohner der Stadt Karlsruhe lieben "ihren" Berg, den Turmberg. Der 1781 errichtete Turm ist seit mehr als 150 Jahren ein beliebtes Ausflugsziel. 2015 wurde die Turmbergterrasse zu einem architektonischen Highlight mit überdachter Loggia und hellen, modernen Steinstufen umgebaut. Seitdem bietet er Platz für bis zu 400 Besucher und hat sich zu einem pulsierenden Hotspot gemausert.

Hier treffen sich Verliebte, Ferngucker, Kids und Naturfreaks. Karlsruher halten von hier oben Ausschau nach Punkten in der Landschaft, die sie wiedererkennen: Kirchtürme, das Haus der Eltern oder den Lauterberg, die zweithöchste Erhebung der Stadt – mitten im Zoo.

Glücksfall für Karlsruhe

"Jeder hat einen Platz in der ersten Reihe und genießt bei einem Plausch oder Picknick einen einmaligen Ausblick. Die Turmbergterrasse wurde nach dem Umbau in Kürze zu einem wahren Besuchermagnet für Menschen aus nah und fern. Um es auf einen Nenner zu bringen: Die Turmbergterrasse ist ein wahrer Glücksfall für Durlach und Karlsruhe", freut sich Ortschaftsrätin Alexandra Ries. 

Auf den Turmberg kann man ganz unterschiedlich gelangen. Wenn man mit dem Auto kommt, fährt man über die sehr idyllische und kurvenreiche Asphaltstraße. Gerade auch dieser Kurvenreichtum ist auch für Radfahrer sehr reizvoll. So reizvoll, dass hier seit 19 Jahren das legendäre "Turmbergrennen" stattfindet. Radfahrer und neuerdings auch Läufer versuchen die 1,8 Kilometer lange Strecke mit einer Steigung von 13 Prozent und 120 Höhenmeter zu bezwingen. 

Auch eine schöne Art auf den Turmberg zu kommen ist die Turmbergbahn. Diese bringt jedes Jahr Tausende Ausflügler auf den Berg. Doch es gibt  einen Wermutstropfen: Die Turmbergbahn, welche bis in die 1960er Jahre sogar noch mit Wasserballast betreiben wurde, ist hoffnungslos veraltet. Sie entspricht in ihrem jetzigen Zustand weder den Ansprüchen an den Brandschutz und die Barrierefreiheit, noch dem aktuellen technischen Stand der Dinge.

Turmbergbahn in Karlsruhe: Der ältesten Stadtseilbahn Deutschlands steht ein Umbau bevor. (Quelle: Verkehrsbetriebe Karlsruhe)Turmbergbahn in Karlsruhe: Der ältesten Stadtseilbahn Deutschlands steht ein Umbau bevor. (Quelle: Verkehrsbetriebe Karlsruhe)

Bauarbeiten geplant

Zudem stammen die Wagenkästen aus dem Jahr 1966 und sind einfach veraltet in Bezug auf Design und vor allem Komfort. Der wichtigste Punkt ist aber wohl, dass die Turmbergbahn an den öffentlichen Nahverkehr, genauer an die Endhaltestelle Durlach angebunden werden soll. Dafür wird die bestehende Strecke mit einer Länge von 315 Metern um zusätzliche 200 Meter bis zur Bundesstraße B3 verlängert.

Die geschätzte Bauzeit hierfür beträgt zwei Jahre. Mit dem Umbau der Bahn kann laut den Verkehrsbetrieben Karlsruhe voraussichtlich 2020 begonnen werden. Pressesprecher Nicolas Lutterbach sagte dazu: "Wir wollen so schnell wie möglich mit dem notwendigen Umbau beginnen."


Besucher des Turmberges können sich also in der Zukunft auf eine noch komfortablere Anreise auf den Turmberg freuen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal