Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Radfahrer fährt Yorkshire Terrier tot und flüchtet

Tier stirbt nach Unfall  

Radfahrer überfährt Yorkshire Terrier und flüchtet

03.12.2019, 07:53 Uhr | dpa

Karlsruhe: Radfahrer fährt Yorkshire Terrier tot und flüchtet. Mann auf einem Rennrad: In Karlsruhe hat ein Fahrradfahrer einen Hund überfahren. (Quelle: imago images/Symbolfoto/Westend61)

Mann auf einem Rennrad: In Karlsruhe hat ein Fahrradfahrer einen Hund überfahren. (Quelle: Symbolfoto/Westend61/imago images)

Eine Seniorin spazierte mit ihrem Hund, als es zu einem tragischen Unfall kam. Ein Mann auf einem Rennrad näherte sich – und überfuhr ihren Vierbeiner.

Ein Rennradfahrer soll in Karlsruhe den Hund einer Seniorin angefahren und tödlich verletzt haben. Der mutmaßlich männliche, noch unbekannte Radfahrer sei anschließend einfach davon gefahren, teilte die Polizei mit.

Ermittlungen zufolge war die 78 Jahre alte Hundebesitzerin am Montag gemeinsam mit einem Bekannten und ihrem Yorkshire Terrier in der Karlsruher Weststadt unterwegs, als der Radler den angeleinten Hund überfuhr.


Für den Hund kam jede Hilfe zu spät: Der Terrier erlitt so schwere Verletzungen, dass er trotz tierärztlicher Behandlung verendete.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal