Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

KSC-Profi Carlson mit Kopfwunde ins Krankenhaus

Karlsruhe  

KSC-Profi Carlson mit Kopfwunde ins Krankenhaus

16.02.2020, 14:47 Uhr | dpa

KSC-Profi Carlson mit Kopfwunde ins Krankenhaus. Dirk Carlson wird vom Platz getragen

Der Karlsruher Dirk Carlson wird verletzt vom Platz gebracht. Foto: Uli Deck/dpa (Quelle: dpa)

KSC-Außenverteidiger Dirk Carlson ist wegen einer Kopfwunde am Sonntag in ein Karlsruher Krankenhaus gebracht worden. Der luxemburgische Fußball-Nationalspieler war im Spiel gegen den VfL Osnabrück in der 33. Minute beim Stand von 0:0 auf einer Trage und mit Kopfverband vom Spielfeld gebracht worden. Zuvor hatte Osnabrücks Assan Ceesay den 21-Jährigen bei einem Klärungsversuch mit dem Fuß am Kopf getroffen, wofür der VfL-Spieler die Rote Karte bekam. Die blutende Schnittwunde von Carlson sei mit drei Stichen noch im Stadion genäht worden, sagte ein KSC-Sprecher. Es sei aber wohl nichts gebrochen und der Spieler ansprechbar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal