Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

KSC-Coach will in Kiel nicht auf müden Pokalschreck hoffen

Karlsruhe  

KSC-Coach will in Kiel nicht auf müden Pokalschreck hoffen

15.01.2021, 13:08 Uhr | dpa

KSC-Coach will in Kiel nicht auf müden Pokalschreck hoffen. KSC-Trainer Christian Eichner

Karlsruhes Trainer Christian Eichner steht vor Beginn eines Spiels im Stadion. Foto: Robert Michael/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Trainer Christian Eichner vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat davor gewarnt, nach der Pokal-Überraschung einen müden oder selbstzufriedenen Gegner Holstein Kiel zu erwarten. "Wir brauchen eine ähnliche Leistung wie gegen Greuther Fürth, um nicht nur dreckige Wäsche aus Kiel mitzubringen", sagte der 38-Jährige vor der Auswärtspartie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky). Denn der Aufstiegsanwärter, der im Pokal im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern gewonnen hatte, sei gespickt mit einer enormen Spielintelligenz. Gegen Fürth hatte sich der KSC überraschend mit 3:2 durchgesetzt.

Neben Stürmer Babacar Gueye (Trainingsrückstand nach Coronaerkrankung) und Linksverteidiger Dirk Carlson (Rückenprobleme) wird Flügelstürmer Marco Djuricin die achtstündige Busreise nach Kiel nicht mehr antreten. "Der Abgang hat mich komplett überrascht", räumte Eichner am Freitag ein. Der 28-jährige Österreicher hatte Anfang der Woche um die Auflösung seines Vertrags gebeten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal